Coronavirus

Der Helferstab von Krasnogorsk

Wie die Stadt wurde auch die Region Moskau unter Quarantäne gestellt. Es gelten die gleichen Regeln wie in der Metropole: Man darf das Haus nur verlassen, um Lebensmittel zu kaufen oder in die Apotheke zu gehen. Ältere Menschen über 65 Jahre müssen ganz zu Hause bleiben. Freiwillige unterstützen diese jetzt beim Einkauf. Ein Bericht aus Krasnogorsk vor den Toren Moskaus.

Gesellschaft

Auf dem Holzweg

Besonders in der Pilzsaison gehen regelmäßig Menschen in russischen Wäldern verloren. Es sind so viele, dass die staatlichen Rettungsdienste sich kaum um alle Fälle kümmern können. Die Hilfsorganisation „Lisa Alert“ füllt diese Lücke mit Freiwilligen.

Allgemein

„Das Größte, was ich je erlebt habe“

Wer ein Ticket hatte bei der Fußball-WM, der konnte sich glücklich schätzen. Doch einige waren noch näher dran am Geschehen. Am Ende des WM-Jahres ziehen Freiwillige aus Nischnij Nowgorod für die MDZ Bilanz, wie das Großereignis sie über den Turnierzeitraum hinaus verändert hat.

Wirtschaft

Ein Tag auf dem Erdbeerfeld bei Moskau: hart, aber herzlich

Russland erntet derzeit nicht nur die Früchte seiner WM-Vorbereitung. Auch auf den Erdbeerfeldern ist Hochsaison. MDZ-Redakteurin Ljubawa Winokurowa hat sich auf einer Plantage im Moskauer Umland als Helferin verdingt. Der Lohn: zehn Prozent der eigenen Ernte, eine gesunde Hautfarbe und Bauchschmerzen.