Regionen

Sotschi als Wohnort: Leben im Urlaubsparadies

Fast sieben Millionen Urlauber wurden 2021 in Sotschi gezählt. Doch die südrussische Stadt ist auch ein Sammelbecken für Russen, die sich hier ein besseres Leben und ein bequemeres Arbeiten erhoffen oder den Ort als Sprungbrett ins Ausland sehen. Für die Deutschlehrerin und Journalistin Anastassija Buschujewa ist ihr erstes Jahr in Sotschi fast vorbei. In der MDZ schreibt sie über ihre Erfahrungen und Eindrücke.

Regionen

Schaukel und Wippe und Lenin

Der Umgang mit der eigenen Geschichte und ihren Insignien sagt viel über die Gesellschaft aus. Ein Beispiel aus der russischen Provinz, wo ein Kinderpark kräftig aufgehübscht wurde – und mit ihm das Inventar, das der Sowjetunion huldigt.

Regionen

Mit 60 km/h über die Wolga

Die Tragflächenboote aus Sowjetzeiten erleben eine Neuauflage, allerdings im modernen Gewand. Auch auf der Wolga wächst das Streckennetz mit jedem Jahr.

Regionen

Gnadentau an der Wolga und seine lutherische Kirche

Blüte, Niedergang und Auferstehung: In der einst von Wolgadeutschen als Gnadentau gegründeten Gemeinde Werchni Jeruslan ist wie durch ein Wunder die 1898 errichtete lutherische Kirche erhalten geblieben. An ihrer Restaurierung kann sich nun über eine Crowdfunding-Plattform jeder beteiligen.

Regionen

Attila am Kältepol

Oimjakon in Jakutien gilt als der kälteste bewohnte Ort der Erde. Ein Ehepaar aus Rumänien hat sich mit dem Auto dorthin aufgewacht und hat einen warmen Empfang bekommen.

Regionen

Frank de Wit: Ein Niederländer in der Arktis

Der Niederländer Frank de Wit lebt seit über zwanzig Jahren – als einer von nur einer Handvoll von EU-Bürger – auf der Kola-Halbinsel oberhalb des Polarkreises, in der Kleinstadt Montschegorsk. Dort betreibt er zusammen mit seiner Frau Swetlana eine Reiseagentur und entwickelte sich zum echten Lokalpatrioten.

Regionen

Archangelsk, deine Holzhäuser

Die russische Holzarchitektur ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Besonders viele Zeugnisse dessen, was vergangene Jahrhunderte hervorgebracht haben und teilweise bis heute bewohnt ist, finden sich in Nord­russland. Drei Beispiele aus der Großstadt Archangelsk.

Regionen

Müll und Eis: Die Plagen von St. Petersburg

Straßen voller Müll und Bürgersteige glatt wie Schlitterbahnen. Das neue Jahr hielt für die Petersburger unangenehme Überraschungen bereit. Gouverneur Alexander Beglow steht unter Druck. Rücktrittsforderungen werden laut.

Politik / Regionen

Drei Schornsteine, ein Nackter und Lokalpolitik in der russischen Provinz

Auch in Russland, so steht es geschrieben, geht die Macht vom Volke aus. Dafür wählt es aus seiner Mitte Menschen wie Iwan Lemechow. Der 34-Jährige ist Direktor des Kulturhauses in der Kleinstadt Wolgoretschensk zwischen Kostroma und Iwanowo – und parteiloser Abgeordneter im Stadtrat. Hier erzählt er, warum sein Volksvertreterdasein mehr Frust als Lust ist und was die Steuerpolitik damit zu tun hat.