Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft in Russland: Stimmungsampel auf Grün

Prima Klima: Die AHK hat die Ergebnisse der jährlichen Geschäftsklimaumfrage unter ihren Mitgliedern vorgelegt – sie zeugen von einem bemerkenswerten Stimmungswandel. So hat sich der Anteil der Unternehmen, die ihre Geschäftslage als sehr gut oder gut einschätzen, innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.

Wirtschaft

Wirtschaft setzt auf Dialog in Krisenzeiten

Anfang Juni trafen sich beim St. Petersburger Internationalen Wirtschaftsforum in- und ausländische Wirtschaftsvertreter. Die Veranstaltung ist traditionell auch politisch bedeutsam und war diesmal besonders spannungsgeladen: Pandemie und Konfrontation hatten sonstige Gesprächsformate ausgedünnt. Welche Themen die deutsche Wirtschaft auf dem Forum setzte, darüber schreibt der AHK-Vorstandsvorsitzende Matthias Schepp in seiner MDZ-Kolumne.

Wirtschaft

Bosch hat einen neuen Russland-Chef

Steffen Hoffmann ist seit Kurzem neuer Präsident von Bosch in Russland, der Ukraine, Belarus, Zentralasien, der Mongolei und dem Kaukasus. Ende Mai stellte er sich russischen Journalisten beim gemütlichen Frühstück vor.

Wirtschaft

Ein besonderer Meilenstein

Mit der Eröffnung des Büros in Moskau im Sommer 2020 hat Dematic die ersten offiziellen Schritte in Russland gemacht und stellt nun die Weichen für weiteres Wachstum. Die MDZ sprach mit Rainer Buchmann, Senior Vice President and Managing Director für Dematic Central Europe und erfuhr mehr über den Einstieg des Unternehmens in den neuen Markt in Pandemiezeiten, die Herausforderungen und Perspektiven.

Wirtschaft

Deutsches Know-how für Flughafen von Magadan

Nicht nur in Moskau, sondern auch in den russischen Regionen wird die Flughafeninfrastruktur kräftig aus- und umgebaut. Die Dienste der deutschen Projektierungs- und Planungsgesellschaft Assmann sind dabei stark gefragt. Jüngst hat sie wieder einen Auftrag an Land gezogen.

Wirtschaft

Flüssiger durch die Arktis

Der Seehandel durch die Arktis bleibt trotz Klimawandel gering und riskant. Aus Sicht deutscher Schwergutreedereien kann der dortige Güterverkehr dennoch sehr einträglich sein.

Wirtschaft

Deutsch-russischer Handel weit zurückgeworfen

China, die Niederlande und die USA sind Deutschlands größte Handelspartner. Russland fällt in der Rangliste zusehends zurück und landete 2020 nur noch auf Platz 14, zwischen Ungarn und Japan. Doch aussichtslos ist die Lage nicht.