Moskau

Ein faires Geschäft

Wer gebrauchte Kleidung in der russischen Hauptstadt kaufen will, könnte schnell enttäuscht werden. In den Läden kommt man mitunter nicht billiger weg als bei den großen und bekannten Modeketten. Deshalb sind viele dazu übergegangen, nicht mehr Benötigtes einfach untereinander zu tauschen.

Moskau

Helmbrecht: „Wir müssen jetzt zusammenrücken“

Chris Helmbrecht gehört zu den Moskauer Deutschen, die am längsten in der Stadt sind. Jetzt, wo die Aufregung ringsum groß ist, bekommt er viel Besuch. Besser gesagt nicht er, sondern seine Facebook-Seite. Denn er ist gewöhnlich gut informiert.

Dream Island
Freizeit in Moskau

Dream Island: „Opening soon“

Seit Ende Februar hat Moskaus neuer Vergnügungspark seine Tore geöffnet. Dem viel zitierten Anspruch als „russisches Disneyland“ kann er jedoch nicht gerecht werden. Allein schon deshalb, weil die Hälfte der Attraktionen noch geschlossen ist.

Orgel
Freizeit in Moskau

Hör mal, wer da pfeift

Sie sind groß, schwer und in der orthodoxen Kirche nicht anzutreffen: Orgeln. Der Klang von tausenden von Pfeifen kann in Moskau daher eher in Konzerthallen und nicht-orthodoxen Kathedralen vernommen werden. Für Liebhaber der Orgelmusik hat die MDZ die opulentesten Instrumente der Stadt herausgesucht.

Stalker
Freizeit in Moskau

Der Reiz des Verfallenen

Als sich behauptende Weltmacht errichtete die Sowjetunion eine Vielzahl an spektakulären Bauten. Nach ihrem Zerfall blieben viele von ihnen ohne Funktion und sich selbst überlassen. Heute dienen sie als Ausflugsziele für Abenteurer.

Moskau

Coronavirus: Reisende sollen 14 Tage in Selbstisolation

Wer aus Deutschland nach Moskau reist, muss ab sofort für zwei Wochen zu Hause bleiben. Das gleiche gilt auch für Reisende aus anderen Ländern, in denen sich Fälle des neuartigen Coronavirus gehäuft haben. Die Stadtverwaltung will so die Ausbreitung des Virus eindämmen.

Moskau

Angst vor Atommüll

Im Bereich einer geplanten Stadtautobahn im Südosten Moskaus befinden sich radioaktive Altlasten im Boden. Anwohner und Umweltschützer fürchten Gesundheitsgefahren, wenn durch die Bauarbeiten kontaminierter Staub aufgewirbelt wird. Die Stadtverwaltung beschwichtigt.

Freizeit in Moskau

Unterwegs in Märchenwelten

Ein goldener Fisch an der Decke, ein schlafender Bär als Selfie-Spot, ein durch Computeranimation zum Leben erwecktes Repin-Gemälde – die Neue Tretjakow-Galerie bietet dieser Tage einen zeitgenössischen Zugang zu russischen Märchen, lässt jedoch klassische Kunstwerke nicht aus.