Meinung und Medien

Die Abgründe des Videobloggings

Bespuckt, geschlagen, beleidigt – alles vor Publikum auf YouTube. Das Schicksal der Opfer in sogenannten „Trash-Streams“ ist bedrückend. Die Blogger suchen gezielt psychisch labile Menschen, um auf ihre Kosten Zuschauer zu gewinnen. Jetzt ist ein Fall eskaliert.

Meinung und Medien

Herr MDZ ist 80

1998 ging sie (wieder) an den Start: Mit der „Moskauer Deutsche Zeitung“ erscheint seitdem alle zwei Wochen eine Zeitung auf Deutsch über Russland. Maßgeblich geprägt hat sie ihr erster Chefredakteur Michail Podwigin. Jetzt wurde er 80 Jahre alt.

Meinung und Medien

Nawalny im Interview: „Mir hat nichts wehgetan. Es war schlimmer als das.“

Wenige Tage nach seiner Entlassung aus der Berliner Charité zeigt sich der Kremlgegner Alexej Nawalny im Gespräch mit dem russischen Journalisten Jurij Dud für dessen populären YouTube-Kanal „vDud“ schon wieder in guter Form. Unter anderem beschreibt er ausführlich die Symptome vor seinem Zusammenbruch auf einem Flug von Tomsk nach Moskau am 20. August. Das Interview mit ihm und seiner Frau Julia wurde bereits in der ersten Stunde rund eine halbe Million Mal angeklickt. Auszüge.

Meinung und Medien

„Papa, du stehst da auf verlorenem Posten“

Zuletzt verging kaum ein Tag, an dem Felix Schulteß (52) nicht in Moskauer Fernsehstudios saß und über Belarus, Nawalny oder Nord Stream 2 sprach. Der deutsche Regisseur ist bei der gegenwärtigen Themenlage ein gefragter Gast in den berühmt-berüchtigten Polit-Talkshows, wo er in bestem Russisch westliche Posi­tionen erklärt – wenn er denn zu Wort kommt.

Meinung und Medien

„Ein voller Erfolg“ – BND-Urteil freut „Reporter ohne Grenzen“

Haben auch Ausländer im Ausland deutsche Rechte? Diese Frage hat das Bundesverfassungsgericht jetzt in Bezug auf die Abhörpraxis des BND bejaht. Die verstößt nämlich gegen Artikel zehn des Grundgesetzes: den Schutz des Fernmeldegeheimnisses. Karlsruhe stellte fest, dass der BND auch im Ausland an das Grundgesetz gebunden ist, was Nachbesserungen am BND-Gesetz nötig macht. Über das viel beachtete Urteil sprach die MDZ mit Lisa Dittmer, Referentin für Internetfreiheit bei „Reporter ohne Grenzen“.