Freizeit in Moskau

Moskaus verborgene Landidyllen

Eine Holzhaussiedlung hinter dem Bezirksrathaus, ein ganzes Dorf auf einem Hügel über der Moskwa, eine verstecke Gartenstadt – Moskau bietet trotz anhaltenden Baubooms noch so manche dörfliche Idylle. Wir haben drei solcher überraschenden Orte besucht. Sie alle liegen innerhalb des Autobahnrings und sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Freizeit in Moskau

Vom Knochenschüttler zum Rennrad

Als in den 1860ern die ersten Holzfahrräder in Moskau auftauchten, war Radsport noch ein Zeitvertreib begüterter Spinner. Fünfzig Jahre später wurden in der Hauptstadt Drahtesel in Serie produziert. Eine Ausstellung widmet sich der Geschichte des Fahrrads im vorrevolutionären Moskau.

Freizeit in Moskau

Lange genug zuhause gesessen

Monatelang saß die ganze Hauptstadt zuhause. Wer will da nicht mal wieder etwas an der frischen Luft erleben. Moskau bietet so manche ausgefallene sportliche Aktivität, die man mitten in einer Millionenstadt gar nicht unbedingt erwartet hätte.

Freizeit in Moskau

Nachhaltiges Shoppen

Fancy Klamotten zu günstigen Preisen gibt es derzeit wochenends im Einkaufszentrum AfiMall. Wer Platz in seinem Kleiderschrank braucht, kann auf einem Modeflohmarkt nach neuen Besitzern für seine ausrangierten Kleider suchen.

Serpuchow
Freizeit in Moskau

Serpuchow: Die schöne Unbekannte

Wer einen Tagesausflug von Moskau aus machen möchte, hat im Umland viel Auswahl. Serpuchow dürften dabei die wenigsten auf dem Zettel haben. Zu Unrecht. Denn die Stadt hat einiges zu bieten und putzt sich gerade für ihren großen Traum heraus: die Aufnahme in den Goldenen Ring.

Dream Island
Freizeit in Moskau

Dream Island: „Opening soon“

Seit Ende Februar hat Moskaus neuer Vergnügungspark seine Tore geöffnet. Dem viel zitierten Anspruch als „russisches Disneyland“ kann er jedoch nicht gerecht werden. Allein schon deshalb, weil die Hälfte der Attraktionen noch geschlossen ist.

Orgel
Freizeit in Moskau

Hör mal, wer da pfeift

Sie sind groß, schwer und in der orthodoxen Kirche nicht anzutreffen: Orgeln. Der Klang von tausenden von Pfeifen kann in Moskau daher eher in Konzerthallen und nicht-orthodoxen Kathedralen vernommen werden. Für Liebhaber der Orgelmusik hat die MDZ die opulentesten Instrumente der Stadt herausgesucht.

Stalker
Freizeit in Moskau

Der Reiz des Verfallenen

Als sich behauptende Weltmacht errichtete die Sowjetunion eine Vielzahl an spektakulären Bauten. Nach ihrem Zerfall blieben viele von ihnen ohne Funktion und sich selbst überlassen. Heute dienen sie als Ausflugsziele für Abenteurer.