Freizeit in Moskau

Mosfilm: Vom Weißen Tiger bis zum Goldenen Bären

Ende Januar jährte sich das Bestehen des Filmstudios Mosfilm zum 100. Mal. Einer der größten Filmkonzerne Europas verfügt über mehr als 30 Hektar Land auf den Sperlingsbergen im Südwesten Moskaus. Das Gelände ist im Rahmen zahlreicher Führungen zu besichtigen. Was gibt es dort für Besucher zu sehen?

Freizeit in Moskau

Nachruf auf die Garage

Die Garage sowjetischen Ursprungs war ein sagenhafter Ort, weit über ihre eigentliche Funktion und sogar die Sowjetunion hinaus. Doch die letzten Jahrzehnte haben vom einstigen Flair wenig übrig gelassen. Nun entlockt die Ausstellung „Ich kaufe eine Garage“ im Moskau-Museum dem Phänomen viele denkwürdige Geschichten.

Freizeit in Moskau

Achterbahn der Emotionen

Dream Island heißt ein Vergnügungspark in Moskau, der nach westlichem Vorbild erbaut wurde und einer der größten seiner Art in der Welt ist. Zur Eröffnung 2020 war vieles noch nicht fertig, die MDZ überschrieb ihren Artikel damals mit „Opening soon“. Und heute? Wir stellen gegenüber, weshalb sich ein Besuch des russischen Disneylands lohnt und weshalb nicht.

Freizeit in Moskau

Das Land der Ersten: Welches Russlandbild „Rossija“ vermittelt

Am 4. November wurde auf Moskaus Messegelände WDNCh die Ausstellung „Rossija“ eröffnet. Die russischen Regionen stellen dort vor, was sie am besten können. Damit wird die Grundidee dieser Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft reanimiert. Und wieder sollen die Moskauer staunen und stolz darauf sein, was sie dort zu sehen bekommen.

Freizeit in Moskau

Kafkaeske Welt

Mitte Oktober wurde im Jüdischen Museum und Toleranzzentrum in Moskau die Ausstellung „Prozess. Franz Kafka und die Kunst des 20. Jahrhunderts“ eröffnet. Sie zieht Parallelen zwischen dem literarischen Schaffen des berühmten österreichischen Schriftstellers und bedeutenden Kunstwerken seiner Zeit.

Freizeit in Moskau

Ein Platz an der Sonne: Wo und wie badet man in Moskau

Für den Juli werden an einigen Tagen Temperaturen bis zu 30 Grad vorausgesagt. Die beste Zeit also, um baden zu gehen. Umso mehr, weil im Süden der Hauptstadt der größte Strand Russlands mit Freibädern eröffnet wurde. Aber auch ohne ihn gibt es Orte, an denen man ins kühle Nass eintauchen kann.