Gesellschaft

„Bürger der UdSSR“: Wo die Sowjetunion weiterlebt

Sie halten sich für Bürger der Sowjetunion und bezeichnen den russischen Staat als illegitim. Die „Bürger der UdSSR“ haben eigene Amtsträger, bezahlen Stromrechnungen nicht und erkennen Gerichte nicht an. Nun stehen sie verstärkt im Fokus der Behörden. Ein Anführer wurde jüngst unter Hausarrest gestellt.

Gesellschaft

Ein langes Leben für die Kunst

Am 1. Dezember ist Irina Antonowa im Alter von 98 Jahren verstorben. Schon zu Lebzeiten war sie eine Legende: Über 70 Jahre war die Kunsthistorikerin in staatlichen Diensten des Puschkin-Museums in Moskau – seit 1961 dessen Direktorin, seit 2013 dessen aktive Präsidentin.

Sport

„Miteinander reden, nicht übereinander“

Marco Henrichs (45) kennt sich aus mit Dingen, die einen langen Atem brauchen. Bis vor ein paar Jahren bestritt er noch Wettkämpfe im Triathlon und Langstreckenschwimmen. Nun will der gebürtige Rheinländer den deutschen und russischen Sport miteinander ins Gespräch bringen. Aber wie soll das gehen, wo doch Dopingvorwürfe und andere Vorbehalte zwischen beiden Seiten stehen?

Gesellschaft

Die Kunst der kleinen Schritte: Vom Leben mit einer Behinderung

An einem Sommertag im Jahr 2007 ruft Natalja Kaptelinina ihre Mutter an, um ihr zu sagen, wie schön das Leben ist. Einen Tag später fliegt sie bei einem Autounfall durch die Heckscheibe und kann seitdem Teile ihres Körpers nicht mehr bewegen. Im YouTube-Interview mit der Berliner Russin Janina Urussowa, die sich seit vielen Jahren mit Inklusion beschäftigt, spricht die 34-Jährige darüber, warum das Leben trotzdem schön ist und sie andere Menschen mit Behinderung zu ermutigen versucht, es in ihre eigenen Hände zu nehmen. Heute sitzt Kaptelinina im Stadtrat von Krasnojarsk in Sibirien.

Russlands Nachbarn

Flüchtlinge aus Bergkarabach: Rückkehr in Trümmer

Als Armenien und Aserbaidschan das letzte Mal Krieg um Bergkarabach führten, fiel die kleine Region auf aserbaidschanischem Staatsgebiet Anfang der 1990er Jahre in die Hände der Armenier, die auch noch angrenzende Gebiete unter ihre Kontrolle brachten. Jetzt hat Aserbaidschan in einem zweiten Krieg den alten Status quo zu großen Teilen wiederhergestellt. Hunderttausende Flüchtlinge hoffen auf eine baldige Rückkehr.

Anzeigen

Corona, Investitionen und deutsche Unternehmen

Die DVP Audit Group integriert erfolgreich Wirtschaftsprüfungs-, Steuerberatungs- und Buchhaltungsdienstleistungen auf dem russischen und internationalen Markt. Inna Zorina, Generaldirektorin von DVP Audit, wird über die Aktivitäten des Unternehmens in Russland, das Investitionsklima nach der Pandemie und die Probleme deutscher Unternehmen in Russland sprechen.

Politik

Anpassen statt verhindern

Trotz der jüngsten Bekenntnisse des Präsidenten zum Klimaschutz lässt Russland keine Bemühungen erkennen, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. Das Land versucht vielmehr, mit den Folgen des Klimawandels zurechtzukommen. Doch das geht vielen Experten nicht schnell genug.

Russlands Nachbarn

Flugzeuge im Takt wie Linienbusse

Mit dem Bus über abenteuerliche Bergstraßen, Flugzeuge im Pendelverkehr wie Minibusse – das vom Hochgebirge geprägte Tadschikistan hat eine ganz eigene Verkehrsgeschichte. Michail Densch­tschik aus Krasnodar hat sie mit heimischen und russischen Fachleuten erforscht. Anfang 2021 soll dazu ein Buch erscheinen. Wir haben mit ihm gesprochen.