Ebbecke
Meister & Magnete

Jetzt wird er 35 und das gleich zweimal

Seit vielen Jahren begleitet Frank Ebbecke die Redaktion der MDZ. In seinen Texten entführt er uns und die Leser in neue Geschmackswelten und zeigt, welch spannende Menschen in Moskau und Russland leben. Wir gratulieren zum runden Geburtstag und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Mercedes
Wirtschaft

Gebaut von Russen für Russen

Mit viel Prominenz und großer Show hat Mercedes-Benz Anfang April sein erstes Werk in Russland eröffnet. Der Stuttgarter Autobauer profitiert dabei von massiven Vergünstigungen. Russische Kunden haben hingegen vorerst nichts von einem Mercedes „Made in Russia“.

Politik

Die Blaupause aus Kasachstan

Es war ein Paukenschlag: Nach 30 Jahren an der Regierung ist der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew freiwillig zurückgetreten. Könnte der Schritt auch für andere postsow­jetische Langzeitherrscher ein Vorbild sein? Ein Überblick.

Feuilleton

Ein Spaziergang und viele Klangfarben

Zum 25. Jubiläum des renommierten Studio für Neue Moskau hat sich das Goethe-Institut etwas einfallen lassen und das Werk „À Moscou“ in Auftrag gegeben. Zur Premiere des Stücks reist sein Komponist extra in die russische Hauptstadt.

Feuilleton

Das Jubiläum der Primadonna

Sie trat vor Bauarbeitern am Polarkreis auf, sang mit Udo Lindenberg gegen den Kalten Krieg an und stand rund 50 Jahre auf der Bühne: Alla Pugatschowa ist die Grande Dame der sowjetischen und russischen Popmusik. Am 15. April feiert sie ihren 70. Geburtstag. Ein Streifzug durch das Leben der Primadonna.

Gesellschaft

Der Geschmack von früher

Für die einen waren es die Süßigkeiten, für die anderen die Getränke deren Geschmack mit der Kindheit oder der Jugend verbunden sind und die es heute so nicht mehr gibt. Die MDZ zeigt eine Auswahl an Lebensmitteln, bei denen Russen Nostalgiegefühle bekommen.

Politik

Der mühsame Weg zum Vertrauen

Vorwürfe, Drohungen, nationale Alleingänge: Im Verhältnis zwischen Russland und dem Westen geht es momentan äußerst ruppig zu. Doch wie gelingt die Rückkehr zu einer vertrauensvollen Politik auf Augenhöhe? Um diese Frage ging es beim jüngsten Moskauer Gespräch.

Reisner
Meister & Magnete

Für ein Licht in der Dunkelheit

Gestanden-stämmige Figur, ein offenes Gesicht, unterbrochen von einer randlos-modischen Brille, leicht fliehendes, ordentlich gelegtes Haupthaar, adrett-gediegen gewandet. Tobias Reisner kommt wie ein typischer Wirtschaftsmanager daher, wie ein erfolgreicher. War und ist er tatsächlich, aber noch mehr. Ein Mann, der eigentlich nicht viel Aufheben um sich selbst machen will. Ein eher zurückhaltender und moderater Mensch, …

Jeljutin
Zeitgeschehen

Auf der Suche nach neuen Eindrücken

Seit mehreren Jahren führt Fjodor Jeljutin mit seinem Theaterunternehmen Impresario das Stück „Remote“, eine Art Hörrundgang durch die Stadt, der deutschen Theatergruppe „Rimini Protokoll“ in Moskau auf. Jetzt haben beide gemeinsam das neue Stück „Unheimliches Tal/Uncanny Valley“ erarbeitet, das Anfang April in Moskau Premiere feiert. Die MDZ traf Jeljutin zu einem Gespräch über experimentelles Theater in Moskau.

Forum
Allgemein

Wir laden zum Kultur- und Geschäftsforum in München ein

Vom 26. bis 29. Mai findet in München das 4. Kultur- und Geschäftsforum „Made by Deutschen aus Russland. Vertrauen. Verantwortung. Entwicklung“ statt. Zur Teilnahme werden Unternehmer aus Deutschland und Russland eingeladen, die sich für die Entwicklung außenwirtschaftlicher Beziehungen interessieren und bereit sind, ihre Businessinitiativen vorzustellen, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.