Wirtschaft

Russland macht in Weltbank-Ranking weiter Boden gut

Mit welchen Indikatoren lässt sich die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Landes am besten abbilden? Die Weltbank listet Russland in einem neuen Ranking auf Platz vier in der Welt. Das kommt angesichts der Sanktionen unerwartet und verlangt nach Erklärungsversuchen.

Zeitgeschehen

Die Artillerie unter den Experten

Es ist schwierig, sich ein Bild von der Lage an der Front in der Ukraine zu machen. Unabhängige Berichte von dort gibt es kaum, zur Unkenntnis gesellt sich das Unverständnis, was die Nachrichten zu bedeuten haben. Wer erklärt den Deutschen also die Kräfteverhältnisse und wie hört sich das an?

Freizeit in Moskau

Ein Stimmton aus Verpackung

In der Moskauer Galerie pop/off/art wurde am 17. April Andrej Krasulins Ausstellung „Berliner Tagebuch“ eröffnet. Das Projekt ist dem Bildhauer und Maler der Generation der Künstler der sechziger Jahre gewidmet und verkörpert das visuelle Tagebuch Krasulins über seine Übersiedlung von Moskau nach Berlin im Jahre 2022.

Freizeit in Moskau

Insel Chamowniki

Im Moskauer Altstadtbezirk Chamowniki ist kürzlich das Zentrum für moderne Kunst „Solodownja“ in die ehemalige Bierbrauerei eingezogen. Hier läuft derzeit die erste Ausstellung „Insel Chamowniki“ über das traditionsreiche Viertel, in dem sich auch das Deutsch-Russische Haus befindet.

Moskau

Wandel beim Handel: Markthallen setzen auf Erlebnis

Die Moskauer Markthallen haben eine Metamorphose hinter sich. Waren sie früher schlicht überdachte Lebensmittelmärkte, warten sie nun auch mit viel Gastronomie auf und sind zu Einkaufstempeln für Genießer geworden. Viele können sich allerdings dort nur noch sattsehen: Denn die saftigen Preise muss man sich erst einmal leisten können.

Wirtschaft

Umstrittene Pläne für die Sicherheit auf Flughäfen

In Russland sind für den Herbst neue Regeln zur Sicherheit auf Flughäfen angekündigt. Besuchern ohne Ticket könnte dann der Zutritt verweigert werden. Einige Organisationen halten die neuen Bestimmungen für wenig zweckdienlich und wollen sie verhindern.

Kultur

Mensch bleiben in Theresienstadt

Auf der Bühne des Moskauer Theaters „Die Maske“ läuft das Musical „Cabaret Terezin“. Die Regisseurin Nina Tschussowa gewann in diesem Jahr den Preis „Hüter des Gedenkens“ des Russischen Jüdischen Kongresses. Die MDZ sprach mit der Schöpferin des Stückes, welches auf den Gedichten und der Musik von Häftlingen des Ghetto Theresienstadt beruht.

Moskau

Was wird aus der Crocus City Hall?

144 Menschenleben hat der Anschlag auf Konzertbesucher in der Crocus City Hall gefordert. Die Konzerthalle selbst wurde völlig zerstört. Was aus ihr werden soll, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Freizeit in Moskau

Saftiges Fleisch ohne saftige Preise

Kürzlich wurde am Stadtrand von Moskau, an der Dmitrowskoje- Chaussee, das größte Restaurant der Hauptstadt „The Byk“ (wie im Werbevideo behauptet wird) eröffnet. Die Superlative, die Adresse und die moderaten Preise erregten die Aufmerksamkeit der MDZ-Redakteurin Olga Silantjewa – sie wohnt in der Nähe. Ein Erfahrungsbericht.