Freizeit in Moskau

Langlauf in Moskau: Rein ins Wintervergnügen

In und um Moskau liegt ordentlich Schnee – die Langlaufsaison geht in die Verlängerung. In zahlreichen Moskauer Parks gibt es Loipen, teils kann man sich dort auch die Ausrüstung leihen. Wir stellen Ihnen einige der interessantesten Orte in der Hauptstadt für den Sport vor, der in Russland übrigens seit Sowjetzeiten Teil des Schulunterrichts ist.

Moskau

„Roter Wolfram“: Auf den Spuren von Berliner Gastarbeitern in Moskau

Die Sowjetunion war ein leuch­tendes Beispiel für viele Arbeiter im Westen. Damit es noch ein wenig heller leuchtete, nämlich mit elektrischem Licht, packten in den 1920er und 1930er Jahren 150 Berliner im Moskauer Elektrosawod mit an. Das Projekt „Roter Wolfram“ versetzt Teilnehmer zurück in diese Zeit.

Moskau

Der Hauptstadt auf der Spur

Er war der wichtigste Architekturfotograf der Sowjetunion: Mehr als ein halbes Jahrhundert begleitete Naum Granowski die Entwicklung von Moskau mit der Kamera.

Moskau

Moskau greift nach dem Himmel

Seilbahnen im öffentlichen Nahverkehr sind weltweit im Gespräch. Auch Moskau hat einige Pläne in der Schublade, von denen einer schon recht weit gediehen ist. Geht es nach den Verkehrs­planern der Stadt, werden schon in zwei Jahren Gondeln über den Chimki-Stausee pendeln.

Freizeit in Moskau

Zurück in die Heimat

In der Tretjakow-Galerie ist derzeit die erste groß angelegte Ausstellung mit Werken von Konstantin Kusnezow zu sehen. Während Kusnezow in Russland praktisch unbekannt war, nannten ihn die Kritiker in Frankreich „den letzten Ritter des Impressionismus“.

Freizeit in Moskau

Im Zug von gestern zum Wintersport von heute

Freunde des alpinen Skisports müssen Moskau nicht unbedingt verlassen, um auch im Flachland auf ihre Kosten zu kommen. Wem die hiesigen Hänge nicht reichen, der wird garantiert in den Wintersportgebieten bei Jachroma nördlich der Hauptstadt fündig. Die Russische Bahn bringt Abfahrtsläufer jetzt direkt zur Piste. Im Retrozug und Retrobus.

Moskau

Spenden statt wegwerfen

Im neuen Jahr versucht man oft etwas Neues anzufangen. Neue Ziele, neue Ideen und Hobbys – und natürlich braucht alles Neue seinen Platz. Der Jahresanfang ist wohl die beste Zeit, um sich ohne Reue vom alten Ballast zu befreien. Das Beste: Man kann anderen dabei helfen.