Moskau

Moskaus faszinierende Brücken

Über 30 Brücken queren allein die Moskwa in Russlands Hauptstadt, dazu kommen etliche weitere über die Jausa und andere Nebenflüsse oder Kanäle. Von zeitlos-schlicht bis exzentrisch ist alles dabei. Eine Fotoreportage.

Shoppingcenter
Moskau

Das Ende der Einkaufstempel?

Shoppingcenter gehören seit vielen Jahren zu Moskau. Damit könnte es vorbei sein. Denn in der Krise haben die Menschen ihre Einkaufsgewohnheiten geändert.

Moskau

Schöne neue Welt

Ein auf Jahrzehnte angelegtes Städtebauprojekt im Südwesten der Hauptstadt sieht Wohnraum für über eine Million Menschen vor. Arbeitsplätze vor Ort sollen das Stadtzentrum entlasten. Wo steht das kühne Vorhaben acht Jahre nach dem Startschuss?

Moskau

Invasion der blauen Trecker

Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein schwärmt täglich ein Heer blauer Traktoren aus, um Moskaus Straßen mit Wasser zu besprengen. Manche wundern sich darüber, anderen ist es ein Ärgernis. Das nasse Treiben soll der Sauberkeit und dem Schutz vor Hitze dienen.

Moskau

Moskaus Metro: Weiter, immer weiter

Mitten in der Coronakrise wurde in Moskau ein neuer Metro-Abschnitt eröffnet. Momentan endet die Strecke etwas verloren in einem Vorort. Doch sie ist Teil eines größeren Plans, der eine weitere Ringlinie für die Hauptstadt vorsieht. Ein Überblick.

Moskau

Das Puschkin-Museum im Netzbetrieb

Seit Mitte März ruht in allen Moskauer Museen der Betrieb. Doch in der Krise zeigt sich der Wert des Internets. Das Puschkin-Museum etwa hält mit vielfältigen, teils improvisierten Online-Angeboten den Kulturbetrieb am Laufen. Das Publikum dankt.

Moskau

Malteser in Moskau: Weil der Mensch zählt

Gerade in Zeiten wie diesen sind viele Menschen auf Hilfe angewiesen. Die Malteser-Hilfsorganisation ist schon seit 1991 in Moskau tätig und unterstützt Bedürftige mit menschlicher Nähe, Gaben und Bildungsangeboten.

Moskau

Sammelsurium der Sowjetunion

Das Museum für Industriekultur war für viele Jahre ein Ort, an dem man sowjetische Alltagsgeschichte erleben konnte. Jetzt muss das Museum sein Gelände verlassen. Moskau verliert damit einen besonderen Ort.