Freizeit in Moskau

Im Nitka wird russische Teekultur gelebt

An jeder Ecke ein Kaffeehaus, doch eine russische Teestube ist eher eine Seltenheit in Moskau. Andrej Kolbasinow machte aus der Not eine Tugend und eröffnete das Teehaus Nitka. Mit Erfolg, denn heute bekommt man dort selbst unter der Woche kaum einen Platz. Und nebenbei kreiert er gerade auch noch einen Tee für das Rugby-Team von ZSKA.

Moskau

Karussell Sarja: Einmal Kindheit und zurück

Das Karussell Sarja ist eine handbetriebene Drehbühne und gleichzeitig ein Kunstwerk. Regelmäßig finden hier außergewöhnliche Musikveranstaltungen statt. Um das skurrile Objekt hat sich längst eine Gemeinschaft von Begeisterten geschart, die weit über Moskau hinaus reicht.

Freizeit in Moskau

Batman gegen Breschnew

Was, wenn Batman ein Sowjetbürger wäre? Ein skurriles Stück im Theater an der Malaja Bronnaja versetzt den beliebten Superhelden kurzerhand ins spätsowjetische Moskau.

Moskau

Die Rückkehr von Weihnachten

Man ist bescheiden geworden. Das schönste Geschenk zum Fest ist, wenn es überhaupt stattfinden kann. In Moskau sind nach einem Jahr Pandemiepause die Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeiten (was für wen auch immer zuerst kommt) zurück. Vieles ist eine Nummer kleiner als gewohnt, aber man weiß es trotzdem zu schätzen.

Sila Druschby
Moskau

Villa Kunterbunt im alten Wasserturm

Das Wohnprojekt Sila Druschby vereint seit vergangenem Sommer Menschen, die mehr sein wollen als eine bloße WG. Ungewöhnlich ist dabei nicht nur die Art ihres Domizils. Ein Besuch.