Wirtschaft

Ende einer Online-Beziehung

Eigentlich sollte aus der Kooperation ein „russisches Amazon“ entstehen, doch nun wollen Yandex und die Sberbank offenbar getrennte Wege gehen. Die beiden Konzerne konkurrieren in vielen Geschäftsbereichen.

Wirtschaft

Russlands eiserne Lebensadern

Der Einsturz einer Brücke bei Murmansk zeigte, welch wichtige Rolle der Güterverkehr auf der Schiene für die russische Wirtschaft spielt. Die Russische Eisenbahn erbringt erstaunliche Transportleistungen, doch die 2003 angestoßene Bahnreform blieb bis heute unvollendet.

Wirtschaft

Weniger Büro, mehr Homeoffice? Deutsche Chefs zum Berufsalltag nach Corona

Zwei Monate Homeoffice haben Spuren hinterlassen. Viele mussten ihr Leben umstellen. Manche haben daran Gefallen gefunden, andere weniger. Jetzt werden nach und nach die Corona-Beschränkungen aufgehoben. Wird damit im Berufsleben wieder alles wie früher? Oder findet gerade ein Umdenken statt? Das hat die MDZ die Chefs von deutschen Unternehmen in Moskau und der AHK gefragt. Die Antworten fielen durchaus unterschiedlich aus.

Wirtschaft

Frische Brise bei der Windkraft

In Sachen Windkraft und generell erneuerbaren Energien kam Russland lange Zeit kaum vom Fleck. Der Anteil von Öko-Strom bewegt sich nach wie vor im Promillebereich. Doch die Zahl wird bereits dieses Jahr kräftig steigen, wenn auch einstweilen auf niedrigem Niveau.

Wirtschaft

Essen unter sächsischer Fahne: Wie sich „Karl Schnitzel“ in der Krise schlägt

Mit deutscher Küche in der Moskauer Gastroszene erfolgreich zu sein, ist gar nicht so einfach. Aber Michael Reichel glaubt, dass er die richtige Idee hatte, als er am 31. Dezember 2019 seinen Schnitzel-Imbiss auf der Bagration-Brücke eröffnete. Drei Monate später musste der Stand wegen der Pandemie schließen. Im MDZ-Interview verrät Reichel, welches Rezept er und sein Team in der Krise verfolgen und warum man sogar gestärkt daraus hervorzugehen hofft.

Wirtschaft

Das Ende der Kritik

Er verdreht Überschriften, löscht über Nacht Beiträge und behandelt Redakteure wie Befehlsempfänger: Das Wirtschaftsblatt „Wedomosti“ hat einen neuen Chefredakteur. Soll die renommierte Zeitung nun auf Kremlkurs gebracht werden?

Wirtschaft

Auch für einen einzigen Passagier

Die Coronakrise trifft den Verkehrssektor besonders hart. Der internationale Flugverkehr ist praktisch zum Erliegen gekommen und auch die innerrussischen Verbindungen wurden deutlich zusammengestrichen. Welche Folgen hat das für einen Flughafenbetreiber? Die MDZ hat mit Daniel Burkard vom Moskauer Flughafen Domodedowo gesprochen.