Regionen

Das ist hier nicht Deutschland

In Kaliningrad kämpfen Staatsanwaltschaft und patriotische Aktivisten gegen deutschsprachige Schilder, die sich historisch interessierte Bürger an ihre Häuser hängen. Woher kommt diese Kampagne?

Regionen

Neue Sicht auf den Kreml

Der Kreml ist der große Schatz von Rostow Welikij, einer zauberhaften Kleinstadt zwischen Moskau und Jaroslawl. Aber um ihn herum gibt es noch viele Schätzchen. Der Stadtwall hat sogar eine gemeinsame russisch-holländische Geschichte. Nun soll er in einem millionenschweren Projekt für Besucher ausgebaut werden.

Regionen

„Für uns ist das wie ein Schatz“

Ist es eine eigene Sprache oder ein deutscher Dialekt? Sicher ist: Plautdietsch ist eine Variante des Niederdeutschen, Mennoniten haben sie einst ins Russische Reich gebracht. Wo Plautdietsch heute noch lebendig ist, wird es mit Liebe gepflegt.

Regionen

Russlands schwarzes Herz

Fördertürme und rauchende Schlote prägen das Bild des Kusbass. Das Kohlerevier im Süden Sibiriens kann nicht mit Zwiebel­turmidylle oder wilden Naturschönheiten aufwarten, dafür jedoch mit Industriekultur und einer starken regionalen Identität.

Regionen

Ein Monster geht in Rente

Es wurde unter strengster Geheimhaltung entwickelt, sollte Flugzeugträger versenken und geriet jahrzehntelang in Vergessenheit. Nun wird Russlands größtes Flugboot zum Ausstellungsstück.

Regionen

Eine Provinz voller Kunst

Die russische Provinz ist für viele Menschen ein karger Ort, von dem sie so schnell wie möglich fliehen wollen. Mit Kunstprojekten und Festivals versuchen lokale Aktivisten, ihren Städten die Tristesse zu nehmen und internationale Künstler anzuziehen. Das hilft nicht nur den Einwohnern, sondern auch der Wirtschaft.

Regionen

Eine Stadt, fünf Geschichten: Rybinsk, Provinzort von Welt

Um Russland zu entdecken, sollte man es machen wie die Wolga und immer in Bewegung bleiben. Auf ihren 3500 Kilometern Dauerlauf kommt sie durch zahlreiche Städte, kleine wie große. Darum möchte man Europas längsten Fluss fast beneiden, aber der Reisende hat es sogar noch besser: Während die Wolga nirgendwo verweilen kann und ihr Horizont an den Ufern endet, fängt sein Streifzug dort erst richtig an. Das lohnt sich sogar an Orten, die nicht jedem sofort geläufig sind. Rybinsk, 250 Kilometer nördlich von Moskau, ist so ein Fall. Die zweitgrößte Stadt der Region Jaroslawl birgt jede Menge Geschichten. Hier erzählen wir fünf davon.

Regionen

Neue Heimat in der Steppe

In diesem Jahr feiert die Kleinstadt Slawgorod in der Region Altai ihren 110. Geburtstag. Jakow Grinemajer ist mit ihrer noch jungen Geschichte vertraut, in der Russlanddeutsche eine tragende Rolle spielten. Im Stadtmuseum sind derzeit historische Fotos aus seiner Sammlung zu sehen.

Regionen

Russischer Siegesmarsch in deutschen Stiefeln

Sie sind in unterschiedlichen Branchen aktiv, doch ihre deutschen Wurzeln verbinden sie. Die Mitglieder des „Business Club der Russlanddeutschen (RDBC)“ sehen Russland als ihr Zuhause – hier leben sie, hier machen sie Geschäfte. Doch sie tragen deutsche Tugenden im Herzen.

Regionen

„Der Ural war mir nicht wild genug“

Vor vier Jahrzehnten kam Alexander Lesnjanskij von der Ukraine nach Transbaikalien. Eine Entscheidung, die er nie bereut hat. Erst als Geologe, dann als Reisender und Fotograf erforschte er die wilde Natur der Region im Osten Russlands. Im Interview erzählt er, was die Faszination des Landes ausmacht, und wie es sich am besten bereisen lässt.