Wir laden zum Kultur- und Geschäftsforum in München ein

Vom 26. bis 29. Mai findet in München das 4. Kultur- und Geschäftsforum „Made by Deutschen aus Russland. Vertrauen. Verantwortung. Entwicklung“ statt. Zur Teilnahme werden Unternehmer aus Deutschland und Russland eingeladen, die sich für die Entwicklung außenwirtschaftlicher Beziehungen interessieren und bereit sind, ihre Businessinitiativen vorzustellen, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Forum

Grundlegende Ziele und Aufgaben des Forums: Kooperation im Bereich des kleinen und mittleren Unternehmertums, Präsentation der Unternehmensaktivitäten der Russlanddeutschen, Darstellung erfolgreicher innovativer Projekte. Auf dem Forum werden folgende Themen diskutiert: Immobilien, Bauwesen, soziales Unternehmertum, Agrarindustrie, innovative Medizin.

Zur Teilnahme am Forum sind Unternehmer aus Russland und Deutschland, Vertreter staatlicher Behörden beider Länder und der Regierung von Bayern, Experten auf dem Gebiet der deutsch-russischen Zusammenarbeit sowie Vertreter aus den Bereichen Kultur und Wirtschaft eingeladen.

Ehrengäste des Forums sind: Igor Barinow, Leiter der Föderalen Agentur für Nationalitätenangelegenheiten der Russischen Föderation; Dr. Bernd Fabritius, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten; Dr. Markus Söder, Ministerpräsident Bayerns (angefragt); Prof. Ursula Männle,Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung; Heinrich Martens, Präsident der Föderalen Nationalen Kulturautonomie der Russlanddeutschen; Olga Martens, Herausgeberin der „Moskauer Deutschen Zeitung“; Frank Ebbecke, Publizist und Autor des Buches „Deutsche und Russen über alle Grenzen hinweg: 20 Meister-Porträts“  und andere.

Das Programm umfasst Berichte und Reden zu aktuellen wirtschaftlichen Themen, Podiumsdiskussionen, Präsentationen, Exkursionen zu kleinen und mittleren Unternehmen in Bayern sowie die traditionelle Podiumsdiskussion aus der Reihe „Moskauer Gespräche“. Das Forum findet im Rahmen der 24. Sitzung der Deutsch-Russischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Russlanddeutschen statt.

Experten des Forums:

  • Sergej Tchoban (angefragt) – russischer und deutscher Architekt, Mitglied des Bundes Deutscher Architekten (BDA), des Russischen Architektenverbandes und des Russischen Künstlerverbandes, Mitglied der Moskauer Abteilung der International Academy of Architecture (IAA), Ehrenmitglied der Russischen Akademie der Künste.
  • Stefan Dürr (angefragt) – Landwirt, Unternehmer, Gründer und Vorstand der Ekosem-Agrar AG, Gründer der führenden Agrarholding Russlands „EkoNiva“.
  • Tobias Reisner (angefragt) – Social Entrepreneur, Mitgründer der Initiative „Bezgraniz Couture“ (Fashion für Menschen mit Behinderungen). Gründer des Immersive Musical in the Dark – Light Inside. Franchise Holder von Dialog im Dunkeln in Russland. Gründer der IT Firma ANTOR Group of Companies.
  • Hartmut Koschyk – Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung „Verbundenheit mit Deutschen im Ausland“, Erster Vorsitzender von Alexander von Humboldt-Kulturforum Schloss Goldkronach e.V.
  • Horst Wiesent – Leiter der SeniVita Verwaltung GmbH

Moderator des Forums: Andreas Stopp, Radiojournalist, Leiter der Medienredaktion des Deutschlandfunks in Köln.

Die Organisatoren des Forums sind: die „Moskauer Deutsche Zeitung“ und der Internationale Verband der deutschen Kultur mit Unterstützung der Hanns-Seidel-Stiftung und des Unternehmens „MaWi Group“. Zu den Partnern des Forums gehören der Businessclub der Russlanddeutschen und der Unternehmerverband der Deutschen aus Russland.

Teilnahmekosten

Mit Unterkunft:

  • Einzelzimmer – 637 €;
  • Doppelzimmer − 508 €.

Ohne Unterkunft und Stadtführung – 347 €.

Teilnahmekosten schließen folgendes ein:

  • Unterkunft im Hotel Europa 25. bis 29.05. (4 Nächte, inkl. Frühstück);
  • Stadtführung durch München;
  • Kulturprogramm;
  • Versorgung am 27. und 28.05. (Kaffeepausen, Mittagessen und abschließender Empfang);
  • Veranstaltungsgebühr in Höhe von 50 €.

Zusätzlich sind zu bezahlen:

  • Flug;
  • Visaunterstützung.

Für die Teilnahme kontaktieren Sie bitte Anna Braschnikowa unter Tel. +7 (495) 531 68 87 (Durchwahl 140) oder per E-Mail an werbung@martens.ru.

Kommentare

Kommentare

Newsletter




Wir bitten um Ihre E-Mail: