Kultur

Blockbuster im Museum: Erlebnisarchitektur als Trend

Die Auswahl an Ausstellungen in Moskau ist groß. Um viel Publikum anzulocken, reicht nun ein starkes Thema nicht aus. Auch die Ausstellungsarchitektur spielt eine entscheidende Rolle. Und nahezu jede heutige Ausstellung macht auch gestalterisch auf sich aufmerksam. Die MDZ hat über die neuesten Trends mit Fachleuten gesprochen.

Freizeit in Moskau

Ein Stimmton aus Verpackung

In der Moskauer Galerie pop/off/art wurde am 17. April Andrej Krasulins Ausstellung „Berliner Tagebuch“ eröffnet. Das Projekt ist dem Bildhauer und Maler der Generation der Künstler der sechziger Jahre gewidmet und verkörpert das visuelle Tagebuch Krasulins über seine Übersiedlung von Moskau nach Berlin im Jahre 2022.

Kultur

Von kosmisch bis ritterlich: Sieben Kulturgroßereignisse von 2023

Auch in diesem Jahr haben zahlreiche namhafte und weniger namhafte Künstler Russland verlassen oder sind ins Abseits geraten. Doch abgesehen von den Dramen hinter den Kulissen des kulturellen Lebens: Welche Highlights gab es 2023 aus Zuschauer­sicht? Die MDZ hat sieben ganz besondere Kulturereignisse zusammengestellt.

Freizeit in Moskau

Nachruf auf die Garage

Die Garage sowjetischen Ursprungs war ein sagenhafter Ort, weit über ihre eigentliche Funktion und sogar die Sowjetunion hinaus. Doch die letzten Jahrzehnte haben vom einstigen Flair wenig übrig gelassen. Nun entlockt die Ausstellung „Ich kaufe eine Garage“ im Moskau-Museum dem Phänomen viele denkwürdige Geschichten.

Freizeit in Moskau

Wie die bucharischen Juden sich treu blieben

Im usbekischen Buchara hat es die wenigsten von ihnen gehalten, als die Grenzen durchlässig wurden. Doch die bucharischen Juden pflegen ihren Glauben, ihre Traditionen und ihre Sprache auch fern der Heimat, so wie zuvor erst unter islamischer, dann unter sowjetischer Herrschaft. Nun ist ihnen eine Ausstellung im Jüdischen Museum gewidmet.

Freizeit in Moskau

Und fast keine Matrjoschka

Russland ist einzigartig, wer würde das bestreiten? Was die Veranstalter einer so benannten Ausstellung im Herzen von Moskau unter dieser Einzigartigkeit verstehen, kann noch bis 5. Februar besichtigt werden.

Freizeit in Moskau

Die Atmosphäre der Kindheit

Wenn in der Außenwelt alles merkwürdig, unverständlich und sogar schrecklich ist, möchte man in das Reich der Fantasie flüchten. Diese Möglichkeit bietet der Clown Slawa Polunin den Moskauern nun. In den Ausstellungsräumen der Manege läuft die Ausstellung „Die Luftschlösser Slawa Polunins“, wo sich jeder wie ein Kind fühlen kann.

Kultur

Kunst für alle? Eine Galerie setzt auf Kopien

Vor einem Originalkunstwerk zu stehen, gilt manchem als Highlight eines Urlaubs. Immer öfter werden aber ganze Ausstellungen mit Reproduktionen gefüllt, so auch eine Monet-Schau im Moskauer Baumann-Garten. Das soll den Zugang zu Kunst demokratisieren.