Russlands Deutsche

Gespräch mit dem „älteren Bruder“

Es ist schwer, Alexander Franz mit wenigen Worten zu beschreiben. Er ist Historiker, Heimatforscher, manchmal Reiseführer und Unternehmer. Aber er ist auch noch Erzbischof der evangelisch-lutherischen Kirche der Augsburger Glaubensrichtung. Er ist jedoch zu bescheiden, sich so zu nennen. Einfach nur Bischof. In einem Gespräch mit ihm erfuhr der MDZ-Chefredakteur Igor Beresin viel Neues über das Luthertum in Russland.

Reisen

Trekking im Altai: Zu Fuß zum „Champion der Schönheit“

MDZ-Autor Christoph Ehrle hat sich einen Traum erfüllt: Mit einer zwölfköpfigen Wandergruppe hat er sich in die Wildnis des Altai-Gebirges aufgemacht, mit Zelt und Lastenpferd, fernab von Straßen und Handynetz. Was er bei der Trekking-Tour erlebt hat, schildert er in seinem Bericht.

Regionen

Neue Heimat in der Steppe

In diesem Jahr feiert die Kleinstadt Slawgorod in der Region Altai ihren 110. Geburtstag. Jakow Grinemajer ist mit ihrer noch jungen Geschichte vertraut, in der Russlanddeutsche eine tragende Rolle spielten. Im Stadtmuseum sind derzeit historische Fotos aus seiner Sammlung zu sehen.

Regionen

Russischer Siegesmarsch in deutschen Stiefeln

Sie sind in unterschiedlichen Branchen aktiv, doch ihre deutschen Wurzeln verbinden sie. Die Mitglieder des „Business Club der Russlanddeutschen (RDBC)“ sehen Russland als ihr Zuhause – hier leben sie, hier machen sie Geschäfte. Doch sie tragen deutsche Tugenden im Herzen.

Regionen

Zentrum für die Deutschen in der „deutschesten“ Region

Ende November wurde in Barnaul, der Hauptstadt der Altai-Region in Sibirien, ein Zentrum für kulturelle und geschäftliche Zusammenarbeit unter dem Namen „Deutsche des Altai“ eingeweiht. Es hat seinen Sitz im regionalen Deutsch-Russischen Haus und ist bereits die dritte derartige Einrichtung in Russland.