Wirtschaft

Zurück zum Gewohnten: Wieder Citroën-Autos aus Kaluga

Die Rückkehr einer europäischen Automarke auf den russischen Markt ist ein Ereignis, auch wenn sie ohne den Segen des Herstellers erfolgt. Russlands Industrielle geben damit zu verstehen, Mittel und Wege zu finden, um stillgelegte Produktionen wiederaufzunehmen.

Russlands Deutsche

Der lange Weg nach Hause

Für die kinderreiche Mutter Katharina Minich aus Minden war die Übersiedlung nach Russland viele Jahre lang ein Traum. Aber dann zwangen sie die Umstände, unverzüglich nach Russland zu ziehen. Jetzt lebt sie in der Nähe von Moskau und hilft Deutschen, die sich zu einer Übersiedlung nach Russland entschlossen haben.

Zeitgeschehen

Drei Tage des Herrn Kummer in Russland

Nach Krasnodar 2017 und Düren 2019 nun Kaluga: In der Regio­nalhauptstadt fand Ende Juni die 16. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz statt. Es ging um die Stärkung kommunaler und regionaler Verbindungen. Da war Martin Kummer richtig. Von 1990 bis 2006 Oberbürgermeister von Kalugas Partnerstadt Suhl, kennt er sich mit deutsch-rus­sischen Verbindungen aus.

Zeitgeschehen

Martin Hoffmann über deutsch-russische kommunale Partnerschaften

Vom 28. bis zum 30. Juni findet in Kaluga die XVI. Deutsch-Russische Städtepartnerkonferenz statt. Im MDZ-Interview spricht Martin Hoffmann, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums und einer der Organisatoren der Konferenz, über die binationale Zusammenarbeit in Zeiten von Pandemie und politischen Spannungen sowie seine Erwartungen an die Konferenz.