Freizeit in Moskau / Moskau

Unterwegs mit dem Retro-Zug

Die Moskauer Metro begeistert

Touristen aus aller Welt. Besonders faszinierend ist sie bei Nacht, wenn die Hektik der Pendlerströme einer poetischen Ruhe weicht. Erleben lässt sich dies bei einer
Nachtführung samt Fahrt mit
einem historischen Metrowagen.

Moskau

Im Führerstand des Metrozuges: Nichts für schwache Nerven

Die Moskauer Metro gehört zu den meistfrequentierten Verkehrsmitteln der Welt. Sie wird eine Stadt unter der Stadt genannt, für deren Funktionstüchtigkeit etwa 36 000 Menschen sorgen. Eine der Hauptrollen kommt dabei den Lokführern der Züge zu. Alexej Schibanow vom Depot Ismajlowo ist so einer. Hier erzählt er von seiner Arbeit.

Moskau

Haltestelle Barrierefrei

Freies WLAN und Züge im Minutentakt machen die Fahrt mit der Moskauer Metro sehr komfortabel. Jährlich nehmen 2,5 Milliarden Menschen diesen Dienst in Anspruch. Doch wie angenehm ist der Nahverkehr für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind?

Rolltreppenaufsicht
Moskau

Aus für Rolltreppenaufsicht: Metro schafft „Omis mit Pedale“ ab

Die Moskauer Metro lässt ein Berufsbild verschwinden: In den kommenden Wochen rationalisiert sie die Rolltreppenaufsicht als eigenständige Tätigkeit weg. Das eigentliche Phänomen ist aber wohl, dass man sich überhaupt so lange Mitarbeiter geleistet hat, die den Gang der Dinge auf der Rolltreppe überwachten.

Feuilleton / Moskau

Moskau sehen und filmen

Ihre erste professionelle Moskau-Erfahrung brachte drei Berliner Künstler gleich in die Nähe zum Kreml – in die Manege. Darüber ist nun ein Film entstanden, der zum Abschluss der Moskauer Streetart-Biennale im Januar präsentiert wird.

Ringbahn
Moskau

Kreislauf stabil: Die Moskauer Ringbahn im Alltagsbetrieb

Moskau hat eine neue Sehenswürdigkeit: Besucher und die Moskauer selbst drehen dieser Tage aus reiner Neugier gern mal eine Runde auf der kürzlich eingeweihten Ringbahnlinie. Das ist fürs Erste sogar kostenlos. Aber auch bei Alltagsnutzung macht der Kreisverkehr Spaß.

Metro
Moskau

Kopfhörer ab, Ohren auf!

Eine Initiative der Moskauer Transportbehörde kommt nicht nur super bei den Passagieren an, sondern bietet auch eine Bühne für lokale Musiker. Das Pilotprojekt soll nun langfristig verlängert werden.