Bühne frei für den Festival-Sommer

Sommerzeit ist Festivalzeit. Wenn draußen die Temperaturen nach oben klettern, füllen sich die Open-Air-Bühnen. Diese drei Musik-Festivals in Moskau sind einen Besuch wert.

Zehntausende Zuschauer lockt das Festival «Picknick Afischa» jedes Jahr./ Foto: Picknick Afischa.

Egal ob man schwitzt oder friert, Sommer ist, was in deinem Kopf passiert, heißt es in einem Song der Gruppe Wise Guys. Besser kann das Motto für das aktuelle Moskauer Wetter eigentlich nicht sein. Spätestens mit dem traditionellen Beginn der Festival-Saison im Juli sollten auch die heißen Temperaturen Einzug halten. Und Festivals gibt es in Moskau eine Menge.

Auf dem Fest „Picknick Afischa“ am 29. Juli im Park Kolomenskoje treten als Headliner die britische Band „Kasabian“ sowie die ukrainische Gruppe „Griby“ auf. Auch viele russische Indie-Musiker werden die rund 50 000 Besucher musikalisch unterhalten. Neben dröhnendem Bass, Lesungen und Schaubuden mit allerlei Essen, gibt es auch einen Designer-Markt mit lokaler Mode zu bestaunen. Was in Deutschland bei Festivals gang und gäbe ist, muss beim Picknick draußen bleiben: Alkohol. Dieses Fest ist familienfreundlich. Hier

Wer auf das obligatorische Bier nicht verzichten möchte, ist beim Festival „Lastotschka“ im Luschniki- Park bestens aufgehoben. Am 22. Juli werden unter anderem die britische Singer-Songwriterin Ellie Goulding und der russische Sänger Iwan Dorn auftreten. Neben Street-Art-Performances sorgen Street-Food-Trucks für die Verköstigung.

Eine eher kreative Ausrichtung hat das Festival „Forma“, das dieses Jahr auf dem Kunstareal „Winsawod“ am 15. Juli stattfindet. Hier trifft die neue russische Welle an Musikern auf zeitgenössische russische Kunst. Ein Auftritt des aufstrebenden russischen Hip-Hoppers Antoha MC am späten Abend rundet das Fest ab.

Legen Sie also den Schalter im Kopf um, denn der Sommer kann endlich beginnen.

Katharina Lindt

Kommentare

Kommentare

Newsletter




Wir bitten um Ihre E-Mail: