Gouverneure
Politik

Moskaus treue Legionäre

In Russland gibt es seit einiger Zeit ein gewaltiges Stühlerücken. In regelmäßigen Wellen werden in den Regionen die Gouverneure ausgetauscht. Der Kreml möchte damit eine neue Generation treuer Staatsdiener schaffen.

Mercedes
Wirtschaft

Gebaut von Russen für Russen

Mit viel Prominenz und großer Show hat Mercedes-Benz Anfang April sein erstes Werk in Russland eröffnet. Der Stuttgarter Autobauer profitiert dabei von massiven Vergünstigungen. Russische Kunden haben hingegen vorerst nichts von einem Mercedes „Made in Russia“.

Politik

Die Blaupause aus Kasachstan

Es war ein Paukenschlag: Nach 30 Jahren an der Regierung ist der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew freiwillig zurückgetreten. Könnte der Schritt auch für andere postsow­jetische Langzeitherrscher ein Vorbild sein? Ein Überblick.

Gesellschaft

Wenn die Armee wichtiger als der Präsident ist

66 Prozent der Russen halten ihr Militär für vertrauenswürdig. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Lewada-Zentrum. In den Präsidenten setzen dagegen nur 58 Prozent der Befragten ihre Hoffnungen. Die MDZ sprach mit Studienautor Denis Wolkow über die Gründe.

Politik

Der Mann, der aus der Kälte kam

Moskaus Bürgermeister Sobjanin hat die Aura eines Apparatschiks, aber auch den Ruf eines Machers. Jetzt steht der treue Gefolgsmann Putins vor der Wiederwahl. Gut über ihn sprechen sogar jene, die den Mächtigen sonst nicht das Wort reden.

Zeitgeschehen

Die Russlandvermittler: Journalisten geben Einblick in 20 Jahre Berichterstattung

Die Moskauer Deutsche Zeitung berichtet seit 20 Jahren aus und über Russland. In dieser Zeit spielten sich auf der Politikbühne Momente der Annäherung und der Entfremdung ab. Ein Wendepunkt war die Ukraine-Krise. Seitdem stehen Korrespondenten und Journalisten in der Kritik, nicht ausgewogen über Russland zu berichten. Wir haben bei Journalisten mit langjähriger Russlanderfahrung nachgefragt, ob die Kritik berechtigt ist.

Zeitgeschehen

Ein Land auf der Suche: Starfotograf Daniel Biskup über Russlands 90er Jahre

Die Moskauer Deutsche Zeitung ist ein Kind der 90er Jahre, so wie das heutige Russland. Was war das für eine Zeit, die für die Russen noch viel schmerzhafter gewesen zu sein scheint als für ehemalige „Brudervölker“ in Osteuropa? Daniel Biskup, deutscher Starfotograf, hat Russland spe­ziell in jenen postsowjetischen Jahren intensiv bereist und gilt als Chronist des Umbruchs. Wie er Land und Leute dabei erlebte, schildert er im Interview.