Freizeit in Moskau

Wo sowjetische Dichter lebten: zu Besuch in Peredelkino

Die Datschensiedlung Peredelkino war Rückzugsort und Treffpunkt für sowjetische Schriftsteller. Heute zieht es Literatur- und Kunstfans aus der ganzen Welt in den Vorort von Moskau. Dort lässt sich nicht nur nachempfinden, wie die kreativen Köpfe gelebt haben, man stößt auch auf Kunstwerke von Picasso, Chagall und Miró.

Regionen

Myschkin: Zu Besuch in der guten, alten Zeit

Die Kleinstadt Myschkin ist weit genug weg von Moskau, dass der stressgeplagte Moskauer schon auf der Fahrt dorthin jegliche Hektik hinter sich lässt. Und nah genug, dass sie sich als Wochenendausflugsziel eignet. Unser Autor Ilja Brustein erzählt, warum diese Landpartie einer Zeitreise gleicht. Und wie ein ganzer Ort Mäuschen spielt.

Museen
Freizeit in Moskau

Kunst für die Massen: Moskaus beliebteste Museen

Die Moskauer lieben ihre Museen. Um Gemälde, Skulpturen und Installationen zu sehen, stehen die Menschen selbst bei Schnee und Regen stundenlang in der Schlange. Diese Liebe sorgt dafür, dass es vier Moskauer Kunstsammlungen in das Ranking der 100 meistbesuchten Museen der Welt der Zeitschrift „The Art Newspaper“ schafften. Die MDZ stellt sie Ihnen vor.

Kosmos
Freizeit in Moskau

Den Sternen ganz nah

Ganze 108 Minuten und eine Erdumrundung benötigte Juri Gagarin 1962, um eine neue Ära einzuläuten. Der Raumfahrtpionier, der in März 85 Jahre alt geworden wäre, entfachte in der Sowjetunion eine Kosmos-Euphorie, die bis heute anhält. Die MDZ zeigt, wo man in Moskau und Umgebung den Kosmos-Mythos erleben kann.

Feuilleton

Die neue Lust auf Kultur

Man kannte das: Schlangen vor dem Lenin-Mausoleum, Schlangen vor dem ersten McDonald’s. Und, schon in jüngerer Vergangenheit, Schlangen vor heiligen Reliquien. Wie schön, dass die Russen nun ganz verrückt nach Museen und Theatern sind.

Traum
Freizeit in Moskau

Moskau, du träumst von mir

Egal ob Spielzeug, Schrank oder ein Hemd. Scheinbar banale Alltagsgegenstände prägten früher ganze Generationen. Das Museum Moskaus will mit der Ausstellung „Träume Moskaus“ das Verhältnis der Gegenstände zum Menschen neu interpretieren.

Freizeit in Moskau

Deutsche Moderne in Russland: Das Museum Garage widmet sich dem Bauhaus

Arbeiten Philipp Tolziners in der Bauhaus-Ausstellung 1931 /Foto: Bauhaus Archiv

Das Bauhaus bereitet sich auf sein großes Jubiläum vor. Im nächsten Jahr feiert die berühmte Schule für Architektur, Kunst und Design ihren 100. Geburtstag. Die Ideen, die in Weimar und später in Dessau entstanden, prägten das 20. Jahrhundert nicht nur in Deutschland, sondern …

Freizeit in Moskau

Zurück in die Sowjet-Zukunft

Ein Museum versetzt Besucher in die Vergangenheit: beim Spielen sowjetischer Spielautomaten aus den 70er und 80er Jahren. Die Spielhalle mit Nostalgieeffekt befindet sich seit drei Jahren an einem neuen Ort. Auch ein Star daddelte einst an Automaten.