Moskau

Archiv der Emotionen

Wie erging es den Menschen während der Selbstisolation im Frühjahr? Das wollten zwei Kuratoren wissen und baten die Moskauer, ihre Geschichten aufzuschreiben. Die Texte sind Teil des „Museums der Isolation“, das online einen Einblick in das Leben während der ersten Corona-Welle gibt.

Freizeit in Moskau

Kulturportal Internet: Moskauer Museen online

Moskaus Museen gehen erneut in den Lockdown. Vorerst bis zum 15. Januar sind alle Ausstellungen für Besucher geschlossen und viele Veranstaltungen abgesagt. Auf Kunstgenuss und spannende Vorträge müssen Interessierte aber nicht verzichten. Denn die Museen haben sehr schnell aus dem Frühjahr gelernt und eine breite Palette an Online-Angeboten zusammengestellt. Die MDZ zeigt, wo man auch jetzt noch Kunst erleben kann.

Moskau

Stille neu erleben

Moskau ist eine laute und dynamische Stadt mit einer Unmenge an Eindrücken. In einem neuen Museum können Großstädter erfahren, was ihnen am meisten fehlt – Stille. Und das auf eine vielseitige und interaktive Weise. Die MDZ hat das Museum „In der Stille“ besucht.

Feuilleton

Das Centre Pompidou als Vorbild

Wasser tropft von der Decke, Pfützen auf dem Parkett – Videos aus der Neuen Tretjakow-Galerie sorgten im Sommer für Aufregung in sozialen Netzwerken. Dass der Koloss aus Sowjetzeiten marode ist, war bekannt. Star-Architekt Rem Koolhaas arbeitet schon länger an einem komplett neuen Outfit für den Museumsbau. Direktorin Selfira Tregulowa erzählt im Interview, wie die Pläne für die Zukunft aussehen.

Freizeit in Moskau

Vom Knochenschüttler zum Rennrad

Als in den 1860ern die ersten Holzfahrräder in Moskau auftauchten, war Radsport noch ein Zeitvertreib begüterter Spinner. Fünfzig Jahre später wurden in der Hauptstadt Drahtesel in Serie produziert. Eine Ausstellung widmet sich der Geschichte des Fahrrads im vorrevolutionären Moskau.

Moskau

Das Puschkin-Museum im Netzbetrieb

Seit Mitte März ruht in allen Moskauer Museen der Betrieb. Doch in der Krise zeigt sich der Wert des Internets. Das Puschkin-Museum etwa hält mit vielfältigen, teils improvisierten Online-Angeboten den Kulturbetrieb am Laufen. Das Publikum dankt.

Moskau

Sammelsurium der Sowjetunion

Das Museum für Industriekultur war für viele Jahre ein Ort, an dem man sowjetische Alltagsgeschichte erleben konnte. Jetzt muss das Museum sein Gelände verlassen. Moskau verliert damit einen besonderen Ort.

Moskau

Parfum und Patronen

In einem unscheinbaren Haus im Moskauer Zentrum wurden in der Stalinzeit zehntausende Menschen erschossen. Nun soll in dem schicksalsträchtigen Gebäude ein Geschäft für exquisite Düfte eröffnet werden.