Gesellschaft

Wenn die Welt zu komplex wird

Verschwörungstheorien haben weltweit Hochkonjunktur. Doch während sie in Deutschland vor allem durch Privatpersonen im Internet verbreitet werden, sind in Russland Politik und Medien treibende Kräfte. Welchem Zweck dienen die Geschichten?

Meinung und Medien

Im Kreuzfeuer der Märchen

Kaum ein Thema hat den Ruf der russischen Presse im Westen mehr geprägt als der Abschuss der malaysischen Boeing in der Ostukraine. Doch neben Verwirrungstaktik und Falschmeldungen gibt es auch objektive und kritische Stimmen. Ein Rückblick.

Meinung und Medien

Neues aus dem Hinterland

Russlands Medienlandschaft wirkt von außen betrachtet oft sehr dünn und eintönig. Lediglich die „Nowaja Gaseta“ und in jüngerer Zeit auch das Portal „Meduza“ werden von vielen als unabhängige Informationsquellen wahrgenommen. Weniger bekannt ist, dass es auch in der Provinz kritische Medien gibt. Diese leisten trotz Argwohn seitens des Staates seit vielen Jahren hervorragende Arbeit. Und wurden dafür teilweise bereits mit Preisen ausgezeichnet. Die MDZ stellt eine Auswahl vor.

Meinung und Medien

Netz statt Flimmerkiste

Blogger gewinnen immer mehr Leser und den TV-Moderatoren laufen die Zuschauer weg: Der Medienwandel geht auch am größten Land der Erde nicht vorbei. Eine Studie beleuchtet nun die Veränderungen in der Mediennutzung der Russen.

Media
Meinung und Medien

Vom Verständnis der Medien

Der moderne Mensch lebt in einer Medienwelt. Diese zu verstehen, fällt jedoch vielen schwer. Das Projekt „The Earth Is Flat“ will zum sicheren Umgang mit Informationen verhelfen.

Feuilleton

Ein junger Künstler am Rande des Wahnsinns

Die Welt scheint aus den Fugen zu sein. Zumindest für den gefragten Nachwuchskünstler Pasmur Rachuiko aus Rostow am Don. Er verarbeitet mediale Bilder in künstlerische Metapher. Seine Kunst spielt mit den Grenzen der Wirklichkeit, die absurd und irreal erscheint.