Politik

Inguschetien kommt nicht zur Ruhe

Der neue Verlauf der Grenze zum Nachbarn Tschetschenien ärgert die Inguschen seit vielen Monaten. Bei einer Großdemons­tration mit Tausenden Empörten eskalierten die Spannungen nun erstmals in Gewalt.

Tschetschenien
Reisen

Die Wiederentdeckung des Kaukasus? Eine Leipziger Reiseagentur will den Tourismus in Tschetschenien fördern

2017 war ein neues Rekordjahr für den Tourismus in Russland. Während es die meisten Besucher nach Moskau und St. Petersburg zieht, wird die Kaukasusrepublik Tschetschenien als Urlaubsregion eher vermieden. Die Leipziger Reiseagentur „Paneurasia“ will das ändern und schloss im August den ersten Kooperationsvertrag mit dem tschetschenischen Tourismusministerium. Mitinhaber Konstantin Ermisch erklärt im Interview mit der MDZ, wie es zu der Zusammenarbeit kam und warum Tschetschenien seiner Meinung nach eine Reise wert ist.

Moskau

Fünf Orte in Moskau, wo das kaukasische Leben pulsiert

Russland ist ein Vielvölkerstaat. Neben den Russen, die die Mehrheit der Bevölkerung stellen, leben dort noch über Hundert andere Völker. Beispielsweise Kaukasier. Doch die Volksgruppen im Süden Russlands haben in Moskau einen schlechten Ruf. Zeit, um mit den Vorurteilen aufzuräumen.

Politik

13 Jahre nach Beslan: Wie viel Gewalt darf Gewalt bekämpfen?

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland zur Zahlung von knapp drei Millionen Euro an Hinterbliebene der Opfer der Geiselnahme in einer Beslaner Schule im September 2004 verpflichtet. Den Behörden werden der Situation unangemessene Maßnahmen beim Sturm der Schule vorgeworfen. Dabei sind Ereignishergang und die ihn betreffenden Einschätzungen bis heute umstritten.

Regionen

Von Berg- und Turmspitzen: Wie Inguschetien Touristen in den Kaukasus lockt

Hören wir Kaukasus, denken wir sofort an steile Felswände, Tschetschenien-Kriege und -Flüchtlinge, Anti-Terror-Operationen des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB… Kann diese Region ein Tourismus-Zentrum werden? „Ja“, meinen und hoffen viele Menschen vor Ort, wie zum Beispiel in dem kleinen Bergort Armhi in der russischen Teilrepublik Inguschetien.