Moskauer Gespräche: 75 Jahre Kriegsende

Die Corona-Pandemie hat es den Moskauer Gesprächen in letzter Zeit nicht leicht gemacht. Doch das Format lässt sich vom Virus nicht unterkriegen: Am Mittwoch, den 13. Mai, wird wieder diskutiert – und zwar online.

In Russland wird der Sieg über die Nationalsozialisten normalerweise mit einer großen Parade gefeiert. (Foto: Wikicommons)

SCHWER HEILENDE WUNDEN & NEUE HORIZONTE – 75 JAHRE ENDE DES ZWEITEN WELTKRIEGES

Der 8./9. Mai wird in vielen Ländern weltweit als Tag des Sieges und als Befreiung vom Nationalsozialismus gefeiert. Dieser mit unbeschreiblichem Leid und allein in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion mit 27 Millionen Opfern hart erkämpfte Sieg über ein menschenverachtendes System ist in nicht wenigen Ländern eine starke identitäts-stiftende Säule geworden. Ihm wird auch 75 Jahre später generationen-übergreifend intensiv gedacht.

Darin liegt besonders für jüngere Generationen eine wertvolle Chance: Das gemeinsame Gedenken kann wie ein Katalysator zur wachsamen Abwehr von Wiederholungsgefahren wirken. Zugleich variieren von Land zu Land die Schwerpunkte des tradierten Gedenkens. Daher stellt sich die Herausforderung: Wie könnte für die vierte und fünfte Nachkriegsgeneration in Russland und Deutschland eine gemeinsame Erinnerungskultur an den Zweiten Weltkrieg gestaltet werden? Was verbindet dabei heute 20-jährige Russen und 20-jährige Deutsche? Wie kann ihr Blick für eine gemeinsame Zukunfts-Verantwortung geschärft werden?

Freuen Sie sich auf deutsch-russische Antworten aus Expertenhand im Moskauer Gespräch moderiert von Kerstin Hilt, MDR, mit

• Prof. Dr. Irina Scherbakowa, Vorsitzende des Rates des Wissenschafts-, Informations- und Bildungszentrums „Memorial“, Preisträgerin der Goethe Medaille in 2017

• Prof. Dr. Pavel Polian, Direktor des Mandelstam Zentrums, HSE Moskau

• Arina Nemkowa, Leiterin der Stiftung zur Förderung und Entwicklung deutsch- russischer Beziehungen „Deutsch-russisches Begegnungszentrum“, St. Petersburg

• Dr. Kristiane Janeke, Historikerin, Ausstellungskuratorin, Berlin/Moskau/Minsk, Tradicia History Service

Diskutieren Sie mit und melden Sie sich dazu vorher an unter:

https://www.deutsch-russisches-forum.de/moskauer-gespraech-am-13-mai/3222798

Sie erhalten per Email Ihren individuellen Zugang zur Web-Veranstaltung über die Konferenz-Plattform RSI.

Kommentare

Kommentare

Newsletter

Wir bitten um Ihre E-Mail: