Anmeldung zum III. Kultur- und Geschäftsforum „Made by Deutschen in Russland“ in Kaliningrad

Vom 24. bis 27. September 2018 findet in Kaliningrad das III. Kultur- und Geschäftsforum „Made by Deutschen in Russland: Information. Integration. Bilanz“ statt. Zur Teilnahme sind Unternehmer aus Russland und Deutschland eingeladen, die an der Entwicklung der außenwirtschaftlichen Tätigkeit interessiert sind, ihre Geschäftsinitiativen vorstellen, Erfahrungen austauschen und Partner finden möchten.

Über die Veranstaltung
Die Veranstaltung stellt eine internationale Plattform für offenen Dialog und Erfahrungsaustausch unter Unternehmern, Politikern und Experten auf dem Gebiet russisch-deutscher Geschäftsprojekte sowie Vertretern der staatlichen Administration aus Russland und Deutschland dar. Das Forum knüpft an die XXIII. Sitzung der Deutsch-Russischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Russlanddeutschen an.

Ziele und Aufgaben
Aufbau (oder Intensivierung) von Kooperationen der Klein-und Mittelunternehmen zwecks außenwirtschaftlicher Geschäftstätigkeit, Festigung internationaler Beziehungen zwischen den Unternehmern der Russischen Föderation und der Bundesrepublik Deutschland, Präsentation der unternehmerischen Aktivitäten der deutschen Minderheit in Russland, Präsentation erfolgreicher Beispiele und Innovationsprojekte.

Themen des Forums
Mediabusiness, Mäzenatentum, die neusten Entwicklungen der Agrarindustrie, moderne Technologien in Bereichen des Gesundheitswesens und Sports.

Programm des Forums:

  • Podiumsdiskussionen: „Neue Realitäten in der russischen Agrobranche – Kooperation von Kleinunternehmen der Russlanddeutschen“, „Medien als Dialog zwischen Business und Business“ und „Business und Kultur. Einfluss der Vergangenheit auf die Gegenwart“
  • Arbeit des Messestandes „Business-Synergie“, Blitzpräsentationen, B2B-Verhandlungen in Form von Speed-Dating, Präsentation von Sportwaren und Gesundheitsschutzwaren
  • Podiumsdiskussion „Moskauer Gespräche“ zum Thema „Was würde Kant dazu sagen? Schlüsselqualifikationen im globalen Wettbewerb – Bildung, Lernen und Reifeprozesse im 21.Jahrhundert“

Kultur- und Ausflugsprogramm

  • Kennenlernen des Kaliningrader Gebiets, Besuch der Unternehmen des Kaliningrader Gebiets
  • Premiere des deutsch-russischen Spielfilms „Eins, zwei, drei“ und Theateraufführung „Liebow“ unter Beteiligung von Irina Lindt und Anna Bagmet.

Die Organisatoren des Forums: die „Moskauer Deutsche Zeitung“ und die Stiftung für Förderung kultureller und sozialökonomischer Initiativen der Russlanddeutschen „Wiedergeburt“ mit Unterstützung des Internationalen Verbandes deutscher Kultur und des Unternehmens „MaWi Group“.

Die Partner des Forums: die Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland, der Business-Club der Russlanddeutschen und der Unternehmerverband der Russlanddeutschen in Deutschland.

Teilnahmekosten:
9 000 Rubel ohne Unterkunft
20 000 Rubel mit Unterkunft

Der Preis beinhaltet:
• Teilnahme an allen Veranstaltungen des Forums, Informationsmaterial, Simultanübersetzung,
• Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Kaffeepausen, Abendempfang – an den Forumstagen),
• Unterkunft im Hotel Ibis Kaliningrad Center*** , Unterbringung in Doppel- oder Einzelzimmern,
• Transferfahrt Flughafen-Hotel-Flughafen,
• Ausflugsprogramm, Kultur- und Unterhaltungsprogramm

Selbst zahlbar:
• Flug
• Abendessen

Bei Fragen zu Partnerschaft und Teilnahme wenden Sie sich bitte an Anna Brashnikowa.
Tel. +7 (495) 531 68 87 – 140 oder per E-Mail werbung@martens.ru

Lege den Antrag auf Teilnahme am Forum ab:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine persönlichen Daten durch Dienstverpflichter sowie durch Dritte, die Dienstverpflichter auf der Grundlage entsprechender Verträge für die Erfüllung der kontraktlichen Verpflichtungen herbeigezogen hat, verarbeitet werden dürfen.

Nach dem Bundesgesetz vom 27.07.2006 №152 „Über die Personaldaten“ gewährleistet der Vollziehende die Vertraulichkeit und die Sicherheit der Personaldaten. Laut Artikel 6 des Bundesgesetzes von 27.07.2006 №152  „Über die Personaldaten” bearbeitet der Vollziehende in der Zeit ab dem Datum der Überlassung der Personaldaten diese sowohl mit Hilfe von eigenen Hardware-Softwaremitteln als auch ohne deren Nutzung. Unter der Bearbeitung der Personaldaten wird die Handhabung der Personaldaten, einschließlich der Erhebung, der Systematisierung, der Sammlung, der Aufbewahrung, der Präzisierung, der Erneuerung, der Veränderung vollständig oder im Teil, der Nutzung, des Vertriebs, der Sendung, der Entpersönlichung, der Blockierung und oder der Vernichtung der Personaldaten verstanden.

Kommentare

Kommentare

Newsletter




Wir bitten um Ihre E-Mail: