Moskau

Wo geht‘s denn hier zu Lenin?

Wladimir Iljitsch Lenin bekommt noch immer viel Besuch. Aber wenn man Jahrgang 1870 ist und seit 93 Jahren tot, darf man etwas kürzertreten. Der Zutritt zum Lenin-Mausoleum in Moskau mit dem Leichnam des Revolutionsführers ist auf fünf Tage pro Woche und jeweils drei Stunden beschränkt. An Lenin geht es dabei buchstäblich im Schnelldurchlauf vorbei. Aber der Reihe nach.

Politik

Im Kreml twittert ́s wohl

Wer hat’s erfunden? Na, jedenfalls nicht Donald Trump: Russlands Politiker und Diplomaten twittern, posten und instagrammen nicht erst seit gestern. Doch dieser Markt ist heiß umkämpft, umstritten und ziemlich planlos.

Jugendforum
Gesellschaft

Der Sommer im „Pro-Kreml-Camp“

Jeden Sommer lädt der russische Staat junge Leute aus ganz Russland ins Grüne ein. Die Zeltlager dienen offiziell der Bildung. Doch seit den Zeiten des skandalumwitterten, 2014 geschlossenen Camps am Seligersee werden ihnen auch ganz andere Ziele nachgesagt. MDZ-Autorin Alina Bertels hat sich kurz vor Saisonende im „Territorium der Ideen“, einem der Nachfolger, umgeschaut.