Moskauer Gespräch: Ohne Wachstum geht es nicht

Ob in Russland oder Deutschland: Geschäftsleute hoffen auf ökonomische Zuwächse. /Foto: pravdaurfo.ru

Was würden Sie machen, um die Wirtschaft stärker anzukurbeln? Steuern für die Unternehmen senken, die Kaufkraft der Verbraucher steigern oder die Investitionen des Staates ausweiten?  Welche der drei Maßnahmen hilft am besten und am schnellsten – und genau so, dass dadurch die Gesamtwirtschaft wächst?

Dieser Klassiker wirtschaftswissenschaftlicher Fragen ist angesichts der ersten Abschwächungszeichen der Weltwirtschaft auch in Deutschland und Russland brandaktuell. Doch die richtige Antwort liegt nicht auf der Hand. Hat bei der engen Verzahnung der Weltwirtschaft der einzelne Staat überhaupt noch das Ruder in der Hand? Falls ja, mit welcher Gesamtpolitik kann er die Binnennachfrage ausreichend beeinflussen? Was sind die länderspezifischen Voraussetzungen? Welche Summen sind als Minimum notwendig, um das gesellschaftliche Investitionsrad ins Rollen zu bringen?

Weltweit diskutieren darüber zahllose Ökonomen. Doch nur von Wenigen ist die Meinung so gefragt, wie von diesen beiden Experten!

Freuen Sie sich auf einen angeregten deutsch-russischen Austausch zwischen

Ruslan Grinberg korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Ökonomie der Russischen Akademie der Wissenschaften, Präsident der Neuen Ökonomischen Assoziation (NEA)

Peter Bofinger Professor für Volkswirtschaftslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Den Abend begleitet Eva Schmidt, ZDF Mainz, Moderatorin des Wirtschaftsmagazins makro auf 3SAT und Trägerin des Deutsch-Polnischen Journalistenpreises 2011

Diskutieren Sie mit und lassen Sie den Abend gemeinsam bei einem Glas Wein ausklingen. Reservieren Sie sich schon jetzt Ihren Platz unter: www.veranstaltungen.drforum.de/register/145

Wann: Dienstag, 12. Februar 2019, 19:00 Uhr

Wo: Deutsch-Russisches Haus Malaja Pirogowskaja Str. 5, 119435 Moskau

Kommentare

Kommentare

Newsletter




Wir bitten um Ihre E-Mail: