Feuilleton

Nowosibirsk – Neukölln in zwei Tagen

Mitte September füllten Ausstellungen und Performances die Straßen Nowosibirsks. In Galerien, genauso wie auf Straßen und Plätzen erschließt das Festival neue Räume für die zeitgenös-­sische Kunstszene der Stadt. Mit dabei: eine Delegation aus Berlin-Neukölln.

Feuilleton

Wieder da oder nie weg? Dowlatow lässt grüßen

Vor vielen Jahren bekam MDZ-Chefredakteur Igor Beresin zufällig einen Erzählband von Sergej Dowlatow in die Hände und war überwältigt. Fortan versuchte er zu schreiben wie Dowlatow, verschlang dessen Bücher und wechselte sogar die Zigarettenmarke, um ihm ähnlicher zu sein. Anfang September wäre der russische Schriftsteller 80 Jahre alt geworden. Warum ist er heute aktuell wie nie?

Feuilleton

Wenn der eintönige Alltag zum Kunstobjekt wird

Wer wissen möchte, wie junge Russen mit einer stagnierenden Lebenswelt umgehen, der sollte online nachforschen: Ein Kunstprojekt sowie ein Independent Videospiel setzen sich künstlerisch anspruchsvoll mit der Unveränderlichkeit des Alltags auseinander.

Feuilleton

Der Rote Geist belebt den russischen Film

Das russische Kino wird seit einigen Jahren von Kriegsfilmen regelrecht überschwemmt. Handwerklich durchaus gut gemacht, zeichnen sich diese Filme aber vor allem durch ihren triefenden Patriotismus aus. Dass es auch anders geht, beweist Regisseur Andrej Bogatyrjow mit seinem actiongeladenen Streifen „Der Rote Geist“.

Feuilleton

Kultur mit dem Deutschlandexpress

Noch bis 30. Juni können Besucher aus allen Ecken der Welt das Format „Deutschlandexpress“ entdecken. Im Rahmen des Deutschlandjahres finden bis dahin Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und mehr über klassische Online-Kanäle, aber auch über die Virtual Reality

Feuilleton

Birchpunk: Fenster in Russlands Zukunft

Das Internet hat einen neuen Hit: Der YouTube-Kanal Birchpunk entwirft ein futuristisches Russland, in dem doch alles so ist wie zuvor, und gibt gleichermaßen Aufschluss über die postsowje­tische Gegenwart.

Feuilleton

Deutsches Kultur- und Sprachfestival in Wladiwostok

Bis Anfang Juni findet in Wladiwostok das Festival der deutschen Kultur und Sprache statt. Die Veranstaltung schafft nicht nur neue temporäre Begegnungsräume mitten im Zentrum der Stadt, sondern leistet auch einen Beitrag zur Schaffung neuer künstlerischer Räume abseits der Metropolen.

Feuilleton

Die eingebildete Weltmacht

Es exportiert Waffen, entsendet weltweit Truppen und fordert eine Position auf Augenhöhe ein: Russland tritt als kraftstrotzender Global Player auf, an dem kein Weg vorbeiführt. Dass es hinter der Fassade oft anders aussieht, enthüllt nun das Buch eines früheren Russlandkorrespondeten.

Feuilleton

Vergangenheit in Farbe

Als „Klimbim“ veröffentlicht Olga Schirnina nachkolorierte und viel beachtete Fotos historischer Persönlichkeiten und wichtiger Momente der russischen Geschichte. Eine Auswahl ihrer Arbeiten, bei denen man sich den Geschehnissen gleich viel näher fühlt.

Feuilleton

Ein Koffer voller Geschichte

Jenseits sowjetischer Propagandaklischees: In einem moldauischen Dorf hat ein Student einen Koffer mit 1600 Negativen des unbekannten Dorffotografen Zaharia Cusnir gefunden. Die Aufnahmen zeigen authentische Momente des Landlebens aus den 50er und 60er Jahren.