Coronavirus

Mit Goethe und russischen Nachbarn durch die Corona-Wochen

MDZ-Autor Frank Ebbecke ist länger in Moskau als die meisten Moskauer und hat hier schon diverse Krisen er- und überlebt. Aber das noch nicht: Weil er zur Kategorie 65+ gehört, betraf ihn die Selbstisolation sogar noch früher als andere. Hier schreibt er über das Aushalten und Innehalten in Zeiten von Corona.

Coronavirus

Mit Covid-19 in Moskauer Krankenhäusern: Ein Deutscher erzählt

Kai-Uwe Gundermann (47) lebt mit Frau und Tochter in Moskau. Der Deutsche ist schon seit 2009 in Russland, arbeitet heute für eine Unternehmensberatung in Deutschland, fühlt sich aber in Moskau heimisch. Jetzt lag er mit Covid-19 mehrere Wochen im Krankenhaus. Wenn er nicht in eine Privatklinik gewechselt wäre, sagt er, würde er heute vielleicht nicht mehr leben. Hier erzählt er seine Krankengeschichte.

Coronavirus

„Er hat die Leute wirklich wütend gemacht“

Die Grenzen sind offen und es gibt keine Ausgehbeschränkungen: Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko widersetzt sich Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19. Die MDZ sprach über die Gründe und möglichen Folgen dieser Politik mit dem Journalisten Franak Wiachorka.