Cooler als Kaltwasser

Mit diesen acht Überlebenstipps können Ihnen die sommerlichen Wasserrohrreparaturen in Moskau und ganz Russland nichts mehr anhaben.

Zwischen 1. Mai und 31. August wird in jedem Moskauer Haushalt für zehn Tage das Warmwasser abgestellt. In dieser Zeit werden die Rohre kontrolliert und, wenn nötig, repariert, damit sie den nächsten Winter zuverlässig funktionieren.

Zwei Wochen einigeln? Nein, das muss nicht sein. / flick /Daniel Spils

Katzenwäsche ist das Zauberwort in den kältesten zwei Wochen des russischen Sommers. / flickr /Daniel Spils

Muss ich dann zwei Wochen kalt duschen? Nicht unbedingt. Die MDZ hat die besten Survival-Tipps zusammengestellt:

 

1. Beten…

…dass das warme Wasser bald wieder angestellt und die angekündigte Frist nicht verpasst wird, wie das so oft passiert.

Alexander Kunin, Direktor des Comic-Festivals „KomMissia”

2. Die Einstellung macht‘s!

Wärmen tut nur der Gedanke, dass das Warmwasser in zehn, neun, acht, … Tagen wieder angestellt wird. Man muss sich darauf einstellen, Wasser auf dem Gasherd zu erwärmen, wenigstens ist es so lange fast kostenlos.

Olga Silantjewa, Chefredakteurin der MDZ

3. Richtige Aufkoch-Technik

Warmwasser-Heizstab und Aluminiumeimer, Bottich und Kelle. Im Eimer wird das Wasser aufgekocht, in den Bottich gekippt und mit kaltem Wasser gemischt.

Anna Scharapowa, Journalistin und Visagistin

4. Banja

Ab in die Banja!

Andrej Franzew, Programmierer

5. Urlaub

Wenn es kein heißes Wasser gibt, versuche ich im Voraus schon Urlaub zu nehmen und wegzufahren…

6. Freunde und Familie

… wenn das nicht klappt, ist es wenigstens ein guter Anlass, sich mal wieder bei alten Freunden und Verwandten zu melden!

Flora Moussa, Journalistin

Da helfen nur ein elektrischer Wasserkocher, ein großer Topf und gute Freunde. Man kann das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden: ankommen, waschen, quatschen – und das Wochenende ist gelungen.

Alexandra Poljakowa, PR DSM

7. Sportstudio

Oder ich schreibe mich im Fitnessraum auf der Arbeit ein und renne jeden Tag fröhlich – aber nicht auf dem Laufband, sondern in die Dusche.

Flora Moussa, Journalistin

8. Boiler

Wassererhitzer einbauen und nicht mehr leiden!

Julia Slutskaja, Online-Redakteurin

Am besten ist es, eine Wohnung mit Boiler zu mieten oder selbst einen einzubauen. Das kostet 200 bis 300 Euro. Und es wird keine Probleme mehr mit dem Wasser-Abschalten geben. Zumal das Warmwasser ja auch bei Havarien oder anderen Reparaturen abgeschaltet werden kann. Ein Boiler rettet!

Maxim Kireev, Journalist

Katzenwäsche ist das Zauberwort in den kältesten zwei Wochen des russischen Sommers. / flick/David DeHetre

Katzenwäsche ist das Zauberwort in den kältesten zwei Wochen des russischen Sommers. / flick/David DeHetre


INFOBOX

Zehn Tage stellt mittlerweile die Mindestfrist zur Wartung der Wasserrohre dar, damit diese in der folgenden Heizsaison im Winter zuverlässig funktionieren. Früher waren es noch 14, vor 2011 noch bis zu 21 Tage. Während das Warmwasser abgestellt wird, läuft das kalte Wasser durch im Leitungsnetz vorgesehene Reserverohre.

Wann genau in Ihrem Haus das Warmwasser abgestellt wird, kann man durch einfache Eingabe der Adresse auf der Webseite der Stadtverwaltung www.mos.ru erfahren.


Zusammengestellt von Peggy Lohse

Kommentare

Kommentare