Politik

Schlagstöcke gegen den Protest

Am 27. Juli kam es im Moskauer Zentrum zu einem der größten Sicherheitseinsätze der vergangenen Jahre. Anlass war eine unerlaubte Demonstration gegen die Entscheidung, mehrere aussichtsreiche Kandidaten der Opposition nicht zur Moskauer Kommunalwahl zuzulassen. Nach Angaben der Veranstalter kamen mehr als 20 000 Menschen, die Polizei meldete 3500 Teilnehmer.

„Marsch der Mütter“, Moskau, 15. August 2018 / Peggy Lohse
Moskau / News

(Nicht nur) Mütter marschieren durch Moskau

Keine Verhaftungen, aber auch noch kein sichtbares Resultat. Durch ein Unwetter zogen Hunderte Menschen durch Moskau zum Obersten Gericht. Sie forderten die Freilassung zweier jugendlicher Mädchen aus dem Gefängnis – und aus dem merkwürdigen Fall “Neue Größe”. Fotoreportage vom “Marsch der Mütter” am 15. August 2018.

Zeitgeschehen

„Ein zweites Bolotnaja wird es nicht geben“

Sie galt all die Jahre als ein zartes Pflänzchen in Russland: die Zivilgesellschaft. Doch in jüngster Zeit entwickelt sie sich schnell und dynamisch. Wo das gesellschaftliche Engagement sichtbar ist und in welche Richtung es sich bewegt, diskutierten russische Aktivisten in Berlin.

Politik

Keine Revolutionsstimmung im Februar 2017

Ein Jahrhundert nach der russische Revolution ist in der russischen Gesellschaft keine Lust auf Umbruch zu spüren. Das bestätigen aktuelle Meinungsumfragen, die selbst Politikexperten schon Sorgen machen.