Little Big fahren für Russland nach Rotterdam

Der Rave-Act Little Big wird Russland beim Eurovision Song Contest 2020 verteten. Die Gruppe aus St. Petersburg ist bekannt für ihren derben Humor und das Spiel mit Klischees.

Little Big
Little Big auf der Bühne (Foto: VKontakte)

Die für ihre fulminanten Videoclips bekannte Rave-Gruppe Little Big wird Russland bei Eurovision Song Contest 2020 vertreten. Das wurde am 2. März in der TV-Sendung „Wremja“ bekanntgegeben.

Die aus St. Petersburg stammenden Musiker spielen mit Klischees über Russland und zeigen sich gerne in Trainingsanzug, in Armeeuniform, in Tracht oder auch mal in Unterhosen. „Everyday I’m Drinking“ hieß etwa ihr Hit aus dem Jahr 2013.

Aufsehen erregte das 2016 veröffentlichte Video zu „Big Dick“, in dem Frontmann Ilja Prusikin mit seinem überdimensionierten – und selbstverständlich verpixelten – Lümmel Klavier spielte, dazu die Zeilen:

„My dick’s so big, it touches the sky
I check it as a luggage when I fly.“

Zu der Nominierung sagte Prusikin: „Die Hauptsache ist, dass man seinen Job liebt und beharrlich arbeitet. Mein Lebensmotto ist: Tu, was tu tust und es kommt, was kommt. Wir hätten nie gedacht, dass wir eine Chance bekommen, Russland beim ESC zu vertreten, aber da wir es jetzt geschafft haben, werden wir unser Bestes geben. Es kommt, wie es kommt.“

Mit welchem Titel die Gruppe antritt, soll nun bald bekanntgegeben werden. Man darf sich jedenfalls auf harten Rave und eine gehörige Portion russische Selbstironie freuen.

Der diesjährige Eurovision Song Contest findet vom 12. bis 16. Mai in Rotterdam statt. Little Big muss zunächst um den Einzug ins Finale kämpfen. Die Auslosung ergab, dass die Gruppe im Halbfinale am 12. Mai antritt. Ihre Rivalen sind dort Künstler aus Australien, Aserbaidschan, Weißrussland, Belgien, Israel, Irland, Zypern, Litauen, Nordmazedonien, Malta, Norwegen, Rumänien, Slowenien, der Ukraine, Kroatien und Schweden.

Jiří Hönes

Kommentare

Kommentare

Newsletter

Wir bitten um Ihre E-Mail: