Sport

Deutschland? Eher chancenlos: Kinder über die Fußball-WM in Katar

Mit Wintersport kennen sich die Russen aus. Aber die Winter-WM im Fußball hat für sie einen großen Haken: Sie findet ohne Russland statt, das seit Februar wegen der „Sonderoperation“ von FIFA und UEFA gesperrt ist. Wem also soll man in Katar die Daumen drücken? Russische Fußballkids haben der MDZ noch vor WM-Beginn erzählt, was sie dazu meinen.

Zeitgeschehen

Buhrufe für Preisträger

Menschenrechtler aus Belarus, Russland und der Ukraine haben den Friedensnobelpreis 2022 erhalten. Sofort meldeten sich diejenigen zu Wort, die mit dieser Wahl unzufrieden sind. Zur in den letzten Jahren gewohnten Skepsis über diese Auszeichnung kommen diesmal politische Motive dazu.

Zeitgeschehen

Bundestag lädt Russen wieder aus

Jährlich vergibt der Deutsche Bundestag das Internationale Parlaments-Stipendium (IPS) an politisch interessierte junge Hochschulabsolventen. Die absolvieren dann ein dreimonatiges Praktikum bei einem Mitglied des Bundestages. Auch viele Absolventen aus Russland gewannen so wertvolle Einblicke. Bis vor Kurzem.

Russlands Nachbarn

Tiflis und Kiew – verbündet und zerstritten

Georgien hat wie die Ukraine eine gemeinsame Grenze mit Russland. Bereits seit einer militärischen Eskalation ständiger Spannungen im Jahr 2008 unterhält Tiflis keine diplomatischen Beziehungen mit Moskau mehr, fährt in der aktuellen Situation jedoch einen moderaten Kurs. In Kiew hat man dafür wenig Verständnis.

Zeitgeschehen

Putin: „Welcome“

Russland wird auf die Aussetzung des Visaerleichterungsabkommens von 2007 durch die EU nicht seinerseits mit Beschränkungen des Reiseverkehrs reagieren. Man verzichte auf Gegenmaßnahmen, erklärte unter anderem Präsident Putin. Allerdings ist die Zahl der Besucher aus der EU ohnehin eingebrochen.

Russlands Nachbarn

Aljoscha muss weg

Russlands „Sonderoperation“ hat in Nachbarländern Bestrebungen Auftrieb gegeben, sich weiter vom großen Nachbarn abzugrenzen. Dafür werden massenhaft Kriegsdenkmäler eingestampft oder in Museen verlegt. Darunter auch Aljoscha im lettischen Rezekne.