Russlands Nachbarn

Vergessen am Dnjestr

Leben in einem Staat, der keiner ist: Fast anderthalbtausend Deutschstämmige gibt es noch in Transnistrien. Die MDZ hat die Nachfahren süddeutscher Siedler in der kleinen Separatistenrepublik zwischen Moldau und der Ukraine besucht.

Feuilleton

Per Netz zum Buch

Sie war fasziniert von den packenden Lebensgeschichten: In ihrem Roman „Die Stille bei Neu-Landau“ erzählt die russlanddeutsche Schriftstellerin Katharina Martin-Virolainen über das tragische Schicksal der sogenannten Schwarzmeerdeutschen. Das Geld für das Buch hat sie in einer Crowdfunding-Kampagne im Internet selbst gesammelt.