Privatschulden in Russland wachsen

Der Konsum ist ein Wachstumstreiber der russischen Wirtschaft. Allerdings wachsen Verbraucherkredite schneller als die realen Gehälter. Experten schlagen nun Alarm.

Leben auf Pump: Immer mehr Russen finanzieren ihre Einkäufe mit Krediten. / Foto: Pixabay.

Die russische Wirtschaft soll laut russischer Zentralbank um etwa 1,5 Prozent wachsen. Das ist weniger als die prognostizierten 2,2 Prozent. Die verschärften US-Sanktionen verunsichern Investoren. So sind ausländische Direktinvestitionen im ersten Halbjahr 2018 um 58 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro zurückgegangen.

Neben den gestiegenen Staatseinnahmen durch den aktuell hohen Ölpreis ist insbesondere der private Verbrauch einer der Wachstumstreiber der russischen Wirtschaft. In der ersten Jahreshälfte sorgte die Fußball-WM für Kauflaune. In der zweiten Jahreshälfte rechnen Ökonomen, dass Verbraucher vermehrt Anschaffungen tätigen werden, bevor zum 1. Januar 2019 die geplante Anhebung der Mehrwertsteuer kommt. Den Konsum stimulieren außerdem die derzeit niedrige Inflation von 2,4 Prozent und der niedrige Leitzins von 7,25 Prozent.

Strengere Vergaberegel bei Krediten

Doch die niedrigen Zinsen verleiten immer mehr Russen, ihre Ausgaben mit Krediten zu finanzieren. Verbraucherkredite wachsen schneller als Gehälter oder Rücklagen, teilte Anfang August das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung mit. Auch die russische Akademie der Wissenschaften meldete, dass die Bevölkerung aufgrund sinkender Einkommen gezwungen ist, ihren Konsum mit Privatkrediten zu halten.

Demnach haben Verbraucher 20 Prozent mehr Kredite aufgenommen als im Vorjahr. Das Kreditportfolio ist im ersten Halbjahr 2018 um 1,1 Billionen Rubel auf 13,1 Billionen Rubel gewachsen. Allein die Sberbank hat seinen Kunden 714 Milliarden Rubel Kredite gewährt.

Um eine wachsende Verschuldung der Privathaushalte zu verhindern, verschärft die Zentralbank zum 1. September 2018 die Vergaberegeln bei Verbraucherkrediten.

Kommentare

Kommentare

Newsletter




Wir bitten um Ihre E-Mail: