Moskau

Tanzen wie am Zarenhof

Klassische Bälle sind in Russland wieder im Kommen. Doch wie fühlt es sich an, wie vor 300 oder 400 Jahren zu tanzen? Die MDZ hat sich aufs Parkett getraut und eine Übungsstunde mitgemacht.

Wirtschaft

„Fedor“ und seine Kollegen

Roboter sind die Technik der Zukunft. Während weltweit immer intelligentere Androiden entwickelt werden, scheint Russland hinterherzuhinken. Doch es gibt auch positive Beispiele.

Russlands Nachbarn

Usbekistan: Nischenmarkt mit Zeug zu mehr

Seit dem Machtwechsel in Usbekistan 2016 erfreut sich das Land eines zunehmenden internationalen Interesses. Auch deutsche Experten loben die Reformpolitik des neuen Präsidenten Shawkat Mirsijojew. Ist die Zeit also reif, sich dort zu engagieren?

Kleider
Moskau

Kleider für die besonderen Momente

In einer unscheinbaren Wohnung hat eine der besten Kostümschneiderinnen Moskaus ihr Atelier. Ihre Fähigkeiten sind auch bei den Gästen des Großen Katharinenballs gefragt. Die MDZ hat Darja Dunjewa besucht.

Regionen

„Udmurtisch ist in Mode“

In Russland werden neben Russisch rund 150 weitere Muttersprachen gesprochen. Eine davon ist Udmurtisch. In Udmurtien, einer russischen Teilrepublik zwischen Moskau und dem Ural, kann man sie sogar an der Universität studieren. Wozu das gut ist und auf was für Interesse die Minderheitensprache stößt, darüber spricht Professorin Natalja Ilina im Interview.

Regionen

Myschkin: Zu Besuch in der guten, alten Zeit

Die Kleinstadt Myschkin ist weit genug weg von Moskau, dass der stressgeplagte Moskauer schon auf der Fahrt dorthin jegliche Hektik hinter sich lässt. Und nah genug, dass sie sich als Wochenendausflugsziel eignet. Unser Autor Ilja Brustein erzählt, warum diese Landpartie einer Zeitreise gleicht. Und wie ein ganzer Ort Mäuschen spielt.

Zeitgeschehen

Wieder zu haben: Breschnews Mercedes

Beim Mercedes-Festival „Schöne Sterne“ in Hattingen fuhr Ende August eine schwarze Limousine vor, die den Blicken der Öffentlichkeit lange verborgen geblieben war. Der Mercedes-Benz 600 von Leonid Breschnew hat inzwischen 53 Jahre auf dem Buckel und die meiste Zeit in der Garage verbracht, zuletzt in Deutschland. Nun wird ein neuer Besitzer dafür gesucht. In Russland.

Meinung und Medien

Nachbarn durch die Zeit

Deutsche und Russen verbindet seit Jahrhunderten ein besonderes Verhältnis. An die Höhen und Tiefen des Zusammenlebens der beiden Nationalitäten erinnerten nun Geistliche und Historiker in einem Fachgespräch.