Moskauer Gespräche: Russland und Humboldt

18.000 Kilometer in acht Monaten: Vor 190 Jahren erkundete Alexander von Humboldt auf einer Expedition die Weiten des russischen Riesenreiches. Was bleibt von der Entdeckungsreise und wie erinnern sich die Russlanddeutschen an ihren berühmten Landsmann?

Alexander von Humboldt reiste im Jahr 1829 für acht Monate durch Russland. /Foto: itd2.mycdn.me

190 JAHRE RUSSLANDEXPEDITION VON ALEXANDER VON HUMBOLDT UND DIE ERINNERUNGEN DER RUSSLANDDEUTSCHEN

Von St. Petersburg über Nischni Nowgorod, Jekaterinburg und bis zur chinesischen Grenze: Vor 190 Jahre erkundete der Universalgelehrte Alexander von Humboldt auf seiner legendären Russland-Expedition die Weiten des zaristischen Riesenreiches. Insgesamt acht Monate war der Wissenschaftler unterwegs und legte dabei rund 18 000 Kilometer zurück. Immer wieder kam Humboldt dabei auch in deutschsprachige Siedlungsgebiete wie die Kolonie Sarepta in Wolgograd oder ins sibirische Omsk, heute die heimliche Hauptstadt der Russlanddeutschen. Welche Bedeutung hatten diese Kontakte für den Reisenden und wie beeinflussten sie seine Forschung? Und wie erinnern sich die Russlanddeutschen 190 Jahre später an den Besuch ihres berühmten Landsmanns? Freuen Sie sich auf deutsch-russische Antworten aus Expertenhand im Moskauer

  • Prof. Tatiana Ilarionova, Professorin am Lehrstuhl für öffentliche und kommunale Verwaltung, Akademie für Volkswirtschaft und öffentliche Verwaltung beim Präsidenten der Russischen Föderation
  • Prof. Natalia Rostislavleva, Vize-Direktorin des deutsch-russischen Zentrums der Russischen Staatsuniversität für Humanwissenschaften
  • Hartmut Koschyk, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten
  • Prof. Oliver Lubrich, Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur & Komparatistik, Universität Bern, Herausgeber der 10-bändigen „Berner Ausgabe“ von Humboldt

WANN: Donnerstag, 10. Oktober, 19 Uhr

WO: Deutsch-Russisches Haus, Malaja Pirogowskaja Str. 5, 119435 Moskau

Freuen Sie sich auf deutsch-russische Antworten aus Expertenhand im Moskauer Gespräch moderiert von Andreas Stopp, Deutschlandfunk

Diskutieren Sie mit und lassen Sie den Abend gemeinsam bei einem Glas Wein ausklingen.

Sichern Sie sich schon jetzt Ihren Platz unter:

https://www.deutsch-russisches-forum.de/moskauer-gespraech-v/2235003

Kommentare

Kommentare

Newsletter

Wir bitten um Ihre E-Mail: