Gesellschaft

Im falschen Film: Kinobranche hat wenig zu lachen

In der sowjetischen Filmkomödie „Gentlemen des Glücks” sagt eine der Hauptfiguren den Satz: „Wsjo, kina ne budet“, auf Deutsch „Das war‘s mit Kino“. Dieses berühmte Filmzitat hat in den russischen Medien gerade wieder Hochkonjunktur. Denn die Kinobranche macht schwere Zeiten durch.

Krise
Gesellschaft

Das moderne Russland: Von Krise zu Krise

Russland steht vor einer Wirtschaftskrise. Noch gibt sich die Regierung überzeugt, diese zu verhindern und versucht, die Sanktionen aufzufangen. Für die Menschen in Russland ist es nicht die erste Krise, schon mehrfach mussten sie in den vergangenen drei Jahrzehnten schwere Rückschläge miterleben.

Wirtschaft

Moskau links liegen lassen? In Russlands Luftfahrt ist das jetzt gefragt

Wer in Russland mit dem Flugzeug von A nach B will, der musste bisher oft um die Ecke fliegen. Statt dem kürzesten Weg zwischen zwei Punkten in den Regionen war nämlich ein Umsteigen in Moskau meist unausweichlich. Das soll sich ändern. Derzeit vergeht kaum eine Woche, ohne dass neue regionale Direktflüge eingeführt werden.

Russlands Deutsche

Als Deutsche in Stalins Russland

Die Deportation der Wolgadeutschen vor 80 Jahren erlebte sie als 16-Jährige mit: Heute ist Margarete Schulmeister aus St. Petersburg 96 Jahre alt und blickt im Gespräch mit MDZ-Redakteur Tino Künzel auf Not, Leid und Entbehrungen zurück, aber auch auf Menschen, denen sie bis heute dankbar ist. Diese Veröffentlichung ist die Fortsetzung eines Beitrags, der unter dem Titel „Frau Schulmeisters große Reise durch das 20. Jahrhundert“ erschien.

Kultur

Deutsches Kultur- und Sprachfestival in Wladiwostok

Bis Anfang Juni findet in Wladiwostok das Festival der deutschen Kultur und Sprache statt. Die Veranstaltung schafft nicht nur neue temporäre Begegnungsräume mitten im Zentrum der Stadt, sondern leistet auch einen Beitrag zur Schaffung neuer künstlerischer Räume abseits der Metropolen.

Wirtschaft

Deutsches Know-how für Flughafen von Magadan

Nicht nur in Moskau, sondern auch in den russischen Regionen wird die Flughafeninfrastruktur kräftig aus- und umgebaut. Die Dienste der deutschen Projektierungs- und Planungsgesellschaft Assmann sind dabei stark gefragt. Jüngst hat sie wieder einen Auftrag an Land gezogen.

Kultur

Der Sound der verlorenen Zukunft

Er spielt mit Anleihen aus kommunistischen Science-Fiction-Filmen, bedient sich der sowje­tischen Ästhetik der 1980er Jahre und vertont auch schon mal Breschnew-Zitate: Der sogenannte Sovietwave ist eine ziemlich spezielle Spielrichtung der elektronischen Musik. Die Betreiber des Internetradio­senders „Sovietwave.su“ erklären unter der Bedingung der Anonymität die Hintergründe des russischen Ablegers der Retrowave-Welle.