Moskau

Moskaus fünf Busbahnhöfe und wo es von dort hingeht

Die fünf Moskauer Busbahnhöfe sind nicht nur für Langstrecken gut. Auch der eine oder andere Ausflug in die umliegenden Provinzen kann hier seinen Anfang nehmen. Dass die Infrastruktur in den vergangenen Jahren runderneuert wurde, ist für das Vorhaben unbedingt zweckdienlich.

Zeitgeschehen

Die Erlebnisse von Professor Hammond in der Sowjetunion

Mal wird sie verteufelt, mal verklärt: die Sowjetunion. Der US-Historiker Thomas T. Hammond tat weder das eine noch das andere. Er wollte vor allem verstehen. Hammond bereiste die Sowjetunion von den 1950er bis zu den 1970er Jahren intensiv, brachte von dort mehrere Tausend Alltagsfotos mit. Hier eine kleine Auswahl davon und Auszüge aus Hammonds Artikel „Ein erster Blick auf die Sowjet­union“, der 1959 in der September-Ausgabe des „National Geographic Magazine“ erschien.

Sport

Ära Promes bei Spartak Moskau beendet

Quincy Promes hat in der Russischen Premier-Liga Geschichte geschrieben. Doch nun gab sein Klub Spartak Moskau den Abschied vom torgefährlichsten Ausländer aller Zeiten bekannt. Denn der ist wiederholt ins gesetzliche Abseits gelaufen.

Politik

Umfrage: Europäer uneins über Weg zum Frieden in der Ukraine

Anders als die Ukrainer selbst, glauben die meisten Europäer nicht an einen militärischen Sieg der Ukraine über Russland. Das hat eine aktuelle Umfrage in 15 europäischen Ländern ergeben. Viele sprechen sich für Verhandlungen aus, allerdings gehen die Meinungen teils sehr stark auseinander.

Die Moskauer Börse ist dran
Wirtschaft

Die Moskauer Börse. Erwartetes Szenario

Am 12. Juni verhängten die USA Sanktionen gegen die Moskauer Börse (MOEX). Daraufhin stellte sie den Handel mit dem Dollar und dem Euro ein, und die Zentralbank kündigte an, dass sie den Wechselkurs im Freiverkehr bestimmen werde.

Regionen

Anfang und Ende einer Zugfahrt ans Meer

Einmal quer durch den europäischen Teil Russlands sollte die Reise für 195 Passagiere eines Fernzugs am 28. Juni gehen. Stattdessen wurde sie zum Albtraum, es gab Tote und Verletzte. Solche Unglücke sind sehr selten.

Gesellschaft

Phönix Russland und Kosmos Moskau

Metropläne, Webseiten, Firmenlogos: Das Moskauer Designstudio von Artemi Lebedew (49) ist in Russland ein Branchenkrösus. Lebedew selbst hat sich auch als Blogger einen Namen gemacht. Systemkritikern gilt er als kremlnah, die Ukraine hat Sanktionen gegen ihn verhängt. Unlängst hat sich Lebedew in einem Interview für den Youtube-Kanal „One Moscow“ wieder ausführlich zu seinen Anschauungen geäußert. Auszüge lesen Sie hier.