Russlands Deutsche

Volkszählung in Russland: „Ich sehe doch, dass Sie Russen sind“

Zum dritten Mal in der postsow­jetischen Geschichte Russlands wird im größten Land der Erde ab Mitte Oktober das Volk gezählt. Was ist dabei aus russlanddeutscher Sicht zu erwarten und welche Faktoren beeinflussen das Ergebnis? Die Historikerin Tatjana Smirnowa (58) aus Omsk forscht seit Jahrzehnten zur Ethnografie der Russlanddeutschen. Die MDZ hat mit ihr gesprochen.

Gesellschaft

Die Früchte einer Datschensaison

Den ganzen Sommer über hat MDZ-Chefredakteur Igor Beresin als waschechter Moskauer Staus und lange Wege in Kauf genommen, um möglichst viel Zeit auf der Datscha verbringen zu können. Aber nun geht die Saison zu Ende. Zeit, die Früchte der Arbeit in den Kofferraum zu packen. Oder auch nicht.

Gesellschaft

Öffentlicher Nahverkehr mit Mehrwert

Öffentliche Verkehrsmittel sind in der Regel ein Mittel zum Zweck. Sie bringen Einheimische zur Arbeit, zum Einkaufen oder nach Hause und Touristen zu Sehenswürdigkeiten. Aber manchmal sind sie selbst eine Sehenswürdigkeit. MDZ-Autorin Maria Bolschakowa stellt fünf Fahrzeuge aus fünf Regionen Russlands vor, die für die einen Alltag sind und für die anderen ein Abenteuer – zu Wasser, zu Land und in der Luft.

Meinung und Medien

Gegenüber Russland „endlich agieren, nicht nur reagieren“

Deutschland hat gewählt und vieles ist anders als zuvor. Muss auch die Russlandpolitik der künftigen Bundesregierung neu ausgerichtet werden? Das möchte die MDZ von den deutschen politischen Stiftungen in Russland wissen. Den Anfang macht der Beitrag von Jan Dresel, dem Leiter des Moskauer Büros der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung.

Feuilleton

Nowosibirsk – Neukölln in zwei Tagen

Mitte September füllten Ausstellungen und Performances die Straßen Nowosibirsks. In Galerien, genauso wie auf Straßen und Plätzen erschließt das Festival neue Räume für die zeitgenös-­sische Kunstszene der Stadt. Mit dabei: eine Delegation aus Berlin-Neukölln.

Regionen

Jenseits des Goldenen Rings. Eine Entdeckungsreise

Und wenn man einfach mal drauflos fährt? Raus aus Moskau und über Jaroslawl Richtung Norden, ohne festen Plan? Unser Kollege Hans Winkler hat das diesen Sommer mit seiner Familie gemacht. Hier erzählt er in Wort und Bild von seinen Eindrücken.

Politik

Punktsieg für den Kreml gegen die Tech-Giganten

Apple und Google haben kurz vor der Dumawahl oppositionelle Apps gelöscht und Seiten gesperrt. Die Technik-Giganten begründen dies mit staatlichen Drohungen gegen ihre Mitarbeiter. Doch auch wirtschaftliche Interessen spielen dabei eine Rolle.