Sport

Bei Spartak haben sich jetzt alle lieb

Domenico Tedesco hat mit Spartak Moskau viele Höhen und Tiefen erlebt. Seit Herbst 2019 ist der deutsche Trainer beim Traditionsklub tätig, schien zwischenzeitlich gescheitert. Nun, kurz vor seinem Abschied, ist er so beliebt wie noch nie. Nur ein Punkt trennt ihn vom Heldenstatus.

Russlanddeutsche

Vergessene Särge am Ufer der Wolga

Im Wolgadorf Tschkalowskoje erfuhren nicht nur die Deutschen, die nach Sibirien und Kasachstan deportiert wurden, unsägliches Leid. Auch die bestatteten Toten, die sie zurückließen, finden bis heute keine Ruhe. Die MDZ war vor Ort.

Meinung und Medien

Woran es in der Erinnerungskultur der Russlanddeutschen hapert

Russlanddeutsche haben eine bewegte Geschichte voller Höhen und Tiefen. Ihr kollektives Gedächtnis wird von zwei konträren Episoden bestimmt. Nur durch die Verbindung dieser beiden kann man Russlanddeutsche verstehen. Und so eine lebendige Erinnerungskultur schaffen, die auch in Deutschland akzeptiert wird, meint Edwin Warkentin, Referent im Museum für Russlandeutsche Kulturgeschichte.

Moskau

Unterwegs an Moskaus Teichen

Sie gehören zu Moskau wie die Metro und der Rote Platz. Mehrere Hundert Teiche bringen ein wenig Natur in die Millionenstadt. Für die Einheimischen sind sie Flaniermeile und vor allem Orte der Erholung.

Politik

Neue Gouverneure für die Duma-Wahl

Präsident Wladimir Putin hat im April drei Gouverneursposten neu besetzt. Der Kreml stärkt damit seine Position vor der Duma-Wahl im September, glauben Beobachter. Bis zum Herbst könnten noch weitere Regionalpolitiker ihr Amt verlieren.

Politik

Erkaltete Freundschaft

Die Krise zwischen Russland und westlichen Staaten zieht immer größere Kreise. Während in Tschechien und anderen Staaten russische Diplomaten ausgewiesen werden, arbeitet das Moskauer Außenministerium an einer Vergeltungsliste und macht den USA einen besonderen Vorschlag.

Wirtschaft

Flüssiger durch die Arktis

Der Seehandel durch die Arktis bleibt trotz Klimawandel gering und riskant. Aus Sicht deutscher Schwergutreedereien kann der dortige Güterverkehr dennoch sehr einträglich sein.