Saakaschwili
Russlands Nachbarn

Parlamentswahlen in Georgien: Visionen waren gestern

Die großen Schlachten aus den Zeiten von Michail Saakaschwili sind einstweilen geschlagen: Um Georgien, das mit und nach der „Rosenrevolution“ von 2003 für Schlagzeilen in der Weltpresse sorgte, ist es weitgehend ruhig geworden. Am 8. Oktober stehen nun Parlamentswahlen an.

Wahlen
Gesellschaft

Die große Politik und die kleinen Leute: Monolog eines russischen Wählers

Wie tickt der russische Wähler? Glaubt man dem offiziellen Ergebnis, hat er bei den Parlamentswahlen Mitte September die Regierungspartei „Einiges Russland“ weiter gestärkt und ansonsten an der Zusammensetzung der Duma wenig geändert. Die Wahlbeteiligung war niedrig, gerade in den großen Städten. Auch die MDZ ging auf Stimmenfang und lässt an dieser Stelle einen Wachmann aus St. Petersburg zu Wort kommen, der – noch vor den Wahlen – über die Parteien, die große Politik und ihren Auswirkungen auf die kleinen Leute sprach.

Kommentar

Mehr Respekt für den russischen Staat bitte!

Wer sich für Russlands Staat einsetzt, wird bestenfalls als gehirngewaschen, in der Regel aber als hinterhältig und manipulativ vorgestellt. Wer sich auch dabei ertappt, ist von unserem Autor eingeladen, sich seiner „mentalen Dehnübung“ anzuschließen.