Feuilleton

Bekenntnisse eines Obsessiven

Ein französischer Autor reist nach Russland – und entdeckt seine georgischen Wurzeln. In seiner Heimat ist Emmanuel Carrères Buch über seine doppelte Spurensuche bereits 2008 erschienen, nun wurde „Ein russischer Roman“ von Claudia Hamm ins Deutsche übersetzt.

Feuilleton

Vodolazkins russisch-spiritueller „Medicus“

Es wütet gerade die Pest über Russland, als der kleine Arseni zum Waisen wird. Wir befinden uns im 15. Jahrhundert. Die Welt ist zwar karg und kalt, aber auch voller Metaphysik, traumähnlicher Prophezeiungen, wundersamer Heilungen und religiöser Visionen.