Gesellschaft / Moskau

Russland kommt zum Nikolaus

Im Angesicht des Heiligen Nikolaus reicht die Zeit nur für ein Stoßgebet. Trotzdem stehen in Moskau täglich mehr als 20 000 Menschen an, um vor dem Reliquienschrein zu beten, der erstmals in Russland zu sehen ist.

Moskau

Russlands größte katholische Kathedrale

Nach Einbruch der Dunkelheit zieht sie alle Blicke auf sich: die Marien-Kathedrale in Moskau. Gebaut für die polnisch-katholische Gemeinde im 19. Jahrhundert, ist sie heute Dreh- und Angelpunkt mehrerer aktiver Gemeinden.

Reformation
Gesellschaft

„Russland braucht seine eigene Reformation“

Hier steht sie und kann nicht anders: Die evangelisch-lutherische Kathedrale St. Peter und Paul in Moskau ist ein Zentrum der Feierlichkeiten zu 500 Jahren Reformation. Begonnen haben sie bereits im Herbst, doch jetzt fängt das Jubiläumsjahr so richtig an. Die MDZ sprach deshalb mit Pfarrer Viktor Weber (41) vor allem darüber, was Reformation in und für Russland bedeutet.