Ruslan Grinberg ist ein begehrter Konferenz-Sprecher, hier beim „Forum für Strategische Partnerschaft 1520“ in Sotschi 2015. / RIA Novosti
Wirtschaft

„Russland muss mehr riskieren“

Der russische Wirtschaftsexperte Ruslan Grinberg von der Akademie der Wissenschaften erläutert für die MDZ, wie sein Land auf globale Tendenzen in der Wirtschaft reagiert. Und künftig reagieren sollte.

Politik

Russland und USA: «Heißer Konflikt weit entfernt»

Das jüngste „Moskauer Gespräch“ war den russisch-amerikanischen Beziehungen nach der Wahl von Donald Trump gewidmet. Zu den Experten auf dem Podium gehörte auch Dmitrij Trenin, Direktor des Carnegie-Zentrums in Moskau. Er spricht über „Trumpismus“, Amerikas neue Beziehung zu Russland und erklärt, warum er einen „heißen“ Konflikt ausschließt.

Gesellschaft

Skandal-Aktivist auf der Flucht: „Krieg“ braucht eine Pause

Oleg Worotnikow ist auf der Flucht. Gegen den Kopf der legendären russischen Kunstgruppe „Wojna“ (dt. Krieg) besteht ein Interpol-Haftbefehl. Darin wirft ihm Russland vor, Beamte beleidigt und Gewalt gegen sie angewendet zu haben. In der Heimat drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft in einem Arbeitslager. Nun wurde er Mitte September in Prag vorübergehend festgenommen. Tschechiens Justizminister Robert Pelikán deutete an, dass eine Auslieferung unwahrscheinlich ist. Unsere Kollegen von der „Prager Zeitung“ haben Worotnikow in Prag getroffen.

Russlands Nachbarn

Die Mutter aller Wahlen

Genau eine Woche vor den russischen Dumawahlen ist in Weißrussland ein neues Parlament gewählt worden. Das unabhängige Projekt „Belarus Votes“ hat mit der dortigen Wahlleiterin Lidija Jermoschina gesprochen. Die MDZ bringt das streitbare Interview in Auszügen.