Feuilleton

Eugen Ruge: „Ich habe keine irrationalen Ängste vor Russland“

Im April erschien Eugen Ruges preisgekrönter Familienroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ in russischer Übersetzung. Ein Porträt des 20. Jahrhunderts, das über Mexiko und die Sowjetunion in die DDR führt. Im Interview spricht der Autor über Identität, Geschichtsvergessenheit und Empathie.

Freizeit in Moskau

Moskau, Revolution, Krieg und… Mode

Vor 100 Jahren schon war Moskau eine Stadt des Auf- und Umbruchs. Die Ausstellung „Moskau. Mode und Revolution” im Museum Moskaus zeigt anhand der damaligen Mode die großen Veränderungen im Alltagsleben der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts.

Zeitgeschehen

Ein Lied über den Gräbern

Großer Bahnhof für ein kleines Projekt: Als die Deutsche Schule Moskau jetzt deutsche und russische Jugendliche zusammenbrachte, damit sie sich gemeinsam mit der Schlacht von Rschew beschäftigen, kam sogar Präsident Putin. Es war nicht das einzige denkwürdige Treffen.