Moskaus 870. Geburtstag: Russlands Hauptstadt feiert Stadtfest

Am 9. September feiert die russische Hauptstadt 870. Geburtstag. Das Programm zum diesjährigen Stadtfest als Zusammenfassung.

Die offizielle feierliche Eröffnung findet von 12 bis 13 Uhr auf dem Roten Platz statt. Hauptzentren der Feierlichkeiten werden die Twerskaja-Straße, die zu diesem Anlass zur Fußgängerzone umfunktioniert wird, der Gorki-Park, das Luschniki-Ufer und der Poklonnaja- Hügel mit dem Gedenkpark sein.

Rahmenprogramm 

Vom 1. bis 10. September steht Moskau ganz im Zeichen seines Jubiläums. Zu insgesamt sieben Themen gibt es überall in der Stadt zahlreiche Veranstaltungen und Mitmachangebote: „Moskau erobert“, „Moskau baut“, „Moskau erstellt“, „Moskau stellt Rekorde auf“, „Moskau erfindet“, „Moskau eröffnet“ und „Unsere Siege“.

Metro und Ringbahn verkehren die gesamte Festivalzeit ohne Nachtpausen rund um die Uhr.

Kunst 

Auf dem Alten Arbat tun sich die anliegenden Literaturmuseen zusammen und organisieren ein gemeinsames Programm: Führungen durch die berühmten Hinterhöfe einer der ältesten und berühmtesten Straßen Moskaus, auf den Spuren Puschkins, Zwetajewas sowie zahlreicher Musiker und Philosophen, die einst dort lebten.

Verschiedene Rockbands gestalten die Abende musikalisch, verarbeiten dabei aber auf zeitgenössische Art und Weise auch Werke berühmter Dichter vom Arbat.

Auf dem Triumphplatz zeigt sich Moskau in einer besonderen Musik-und Lichtshow als Heimat Puschkins, Lermontows, Dostojewskijs und Wyssotzkijs.

Über 200 Kunstobjekte sollen die Hauptstraßen der Moskauer Innenstadt dekorieren, darunter auch ein Modell der sich im Bau befindlichen Krim-Brücke.

Kultur 

Auf der Wolchonka-Straße an der Christ-Erlöser-Kathedrale ist ein Konzertprogramm verschiedener Sinfonie- und Kammerorchester für Klassikliebhaber geplant.

Auf dem Revolutionsplatz wer- den Schauspieler von Moskaus berühmtesten Bühnen ihr Können nicht nur in verschiedenen Inszenierungen unter freiem Himmel zeigen, sondern auch weitergeben. In unterschiedlichen Workshops können sich die Besucher selbst als Schauspieler ausprobieren.

Im Gorki-Park wartet ein Straßentheaterfestival mit einer Zehn-Stunden-Inszenierung auf Sie.

Stadtfest 2016 / RIA Novosti

Stadtfest 2016 / RIA Novosti

Wissen 

Auf der Allee der Kosmonauten stehen die Errungenschaften der Sowjetunion und Russlands im Bereich der Raumfahrt im Mittelpunkt. Sowohl der Start des ersten Satelliten als auch Jurij Gagarins Flug ins All werden Teil einer großen Technikshow. Als Höhepunkt ist eine große Lichtshow angedacht.

Auf der Twerskaja soll ein Modell der Raumstation „Saljut-7“ und des Raumschiffs „Wostok-1“ aufgestellt und für Besucher geöffnet werden.

Zwischen dem Wosnessenskij- und dem Stoleschnikow-Pereulok wird an einem „nur“ zwei Meter großen Modell ganz praktisch die Funktionsweise eines echten Kalendermechanismus gezeigt: Die Besucher sollen hier das regelrechte Dahinfließen der Zeit mitverfolgen können.

In Richtung des Brjussow-Pereuloks werden Erfinder und Wissenschaftler aus Moskau mit Modellen ihrer Errungenschaften zum Ausprobieren vorgestellt.

Sport 

Auf dem Zwetnoj-Bulwar versammeln sich unterschiedliche Wohltätigkeitsorganisationen und stellen ihre Arbeit vor. Außerdem laden sie zu einem Benefizlauf ein. Auf der Twerskaja wartet ein Parcours zum Toben auf die Kleinen.

Park Sarjadje 

Direkt neben dem Roten Platz, am Ufer der Moskwa, wird pünktlich zum runden Geburtstag der Stadt auch eines der größten Prestige-Bauobjekte Moskaus eröffnet: der Park Sarjadje mit vier verschiedenen Klimazonen, Flora- und Faunabereichen, Videoinstellationen, Amphitheater und Philharmonie mit transparenter Kuppel.

Die angrenzende Warwarka- Straße ist renoviert, nur die Parkeingänge müssen noch installiert werden.

Feuerwerk 

Ab 22 Uhr sollen insgesamt 13 260 Feuerwerkssalven den Himmel über Moskau in buntes Licht tauchen. An jeder der 13 angekündigten Feuerwerksstellen sollen über 50 Figuren entstehen: von „Chrysantemen“ über „Herzchen“, „Schlangen“, „Sterne“ und „Kronen“. Das bunte Feuerspiel soll dem runden Geburtstag der Hauptstadt das buchstäbliche „Sahnehäubchen“ aufsetzen.

Weitere Programmdetails finden Sie unter www.cityday.moscow.

Kommentare

Kommentare