Russlands Nachbarn

Die Chronisten des Krieges

Anfang April haben die OSZE-Beobachter an der Frontlinie in der Ostukraine die schwersten Kämpfe seit September 2015 dokumentiert. Sie überwachen einen Waffenstillstand, der keiner ist.

Russlands Nachbarn

“Geschichte ist eine Legende”

Das Deutsche Theater Almaty ist in vielerlei Hinsicht besonders: Es ist ein deutsches Theater, das dreisprachig inszeniert und wandert durch die kasachische Stadt. Natascha Dubs spielte in den 90ern am Theater, heute ist sie dessen Direktorin. Sie ist bekannt für ihr experimentelles Theater.

Russlands Nachbarn

Sprachrohr der Kasachstandeutschen

Zum 50. Geburtstag: Einst war sie Organ der Kommunistischen Partei Kasachstans, sollte die Minderheit auf Kurs halten. Heute widmet sich die „Deutsche Allgemeine Zeitung“ der Kulturvermittlung zwischen Deutschland und Kasachstan.

Russlands Nachbarn

Im Hinterhof von Sotschi

Das Auswärtige Amt warnt davor, nach Abchasien zu reisen. Anders als für zahlreiche Russen, ist der selbsternannte Kleinstaat im Kaukasus für die deutschen Behörden kein Touristenziel, sondern ein Konfliktgebiet. Was erlebt, wer trotzdem fährt?

Russlands Nachbarn

Das Leben nach dem Überleben

70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges leben in den Ländern der einstigen Sowjetunion noch immer ehemalige KZ-Häftlinge. Wie in Saporoschje, einer Stadt in der Ostukraine. Sie werden nicht nur von ihrer Vergangenheit geplagt – auch die Gegenwart und der Krieg in ihrem Land bedrückt sie.

Russlands Nachbarn

„Ich habe verlernt, mich vor dem Krieg zu fürchten“

In Donezk schlug früher das wirtschaftliche Herz der Ukraine. Heute ist es eine Stadt, die nicht Fördermengen zählt, sondern ihre Wunden. Und doch versuchen junge Leute auch dort, einen Beruf zu erlernen, sich eine Zukunft aufzubauen. Wie das aussieht, darüber spricht die 17-jährige Anastasija Kabdina.

  • 1
  • 2