Zeitgeschehen

Sein Name ist Schdun: Skulptur aus Holland verdreht Russland den Kopf

Die Russen haben historisch viel Erfahrung mit Warteschlangen und dergleichen. Sind sie vielleicht deshalb ganz verrückt nach einer Skulptur aus Holland, die halb stoisch, halb mitleiderregend in einem Wartezimmer sitzt? Jedenfalls hat „Schdun“ in Russland eine formidable Internetkarriere hingelegt. Und nun wird analysiert, warum das so ist.

Visum
Zeitgeschehen

Plötzlich illegal in Russland. Und nun?

Visum abgelaufen? Das kann einem Ausländer in Russland durchaus die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Herr W., ein Deutscher, musste in Moskau deshalb mehrfach das Hotel wechseln. Die MDZ hat sich mit ihm auf den Weg durch die Instanzen gemacht. Lesen Sie hier, welche Schritte im Fall des Falles zu unternehmen sind.

Politik / Russlands Nachbarn

Moldau: Neue alte Ausrichtung?

Mit seinem offiziellen Amtsantritt wurde Igor Dodon am 23. Dezember zu Moldaus erstem direkt gewählten Präsidenten seit 20 Jahren – dieser fuhr direkt nach Moskau. Und der erste Auslandsbesuch eines neuen Präsidenten sagt immer etwas über die künftige Außenpolitik aus. Verabschiedet sich die Ex-Sowjetrepublik jetzt von Europa?

Politik / Russlands Nachbarn

Schawkat Mirsijojew: Usbekistans „alter Vater“ mit neuem Image

Rolle rückwärts in Usbekistan: Staatschef Schawkat Mirsijojew unterschreibt zum Jahreswechsel ein Dekret, das die zuvor für April 2017 versprochene Visaliberalisierung auf 2021 verschiebt. Zu Beginn seiner Amtszeit verabschiedete er demgegenüber eine Reihe von Reformen, die nach Karimows Eiszeit Hoffnung auf eine politische Öffnung wecken. Experten bleiben trotz Anfangseuphorie skeptisch. Für den Kreml dürfte der neue Mann ein Gewinn sein.

Russlands Nachbarn

„Waffenruhe ist eine reine Willensfrage“

Alexander Hug ist seit 2014 stellvertretender OSZE-Chefbeobachter in der Ukraine. Im Interview spricht der Schweizer über die schwierige Mission, die zuletzt wieder bis zu 1000 Verstöße gegen die Waffenruhe registriert hat – täglich. Er erinnert dabei beide Seiten an ihre Verpflichtungen aus dem Minsker Abkommen.

Doping
Zeitgeschehen

Der Zweite Weltkrieg muss wiederholt werden

Achtung, Satire! Die Aufarbeitung des russischen Staatsdopings steht möglicherweise erst am Anfang, sie lässt nicht nur die Ergebnisse olympischer Spiele, sondern auch anderer Großereignisse in neuem Licht erscheinen, wenn man die Affäre nur zu Ende denkt. Wer weiß, wo die Russen noch alles gedopt haben.