Feuilleton / Moskau

Moskau sehen und filmen

Ihre erste professionelle Moskau-Erfahrung brachte drei Berliner Künstler gleich in die Nähe zum Kreml – in die Manege. Darüber ist nun ein Film entstanden, der zum Abschluss der Moskauer Streetart-Biennale im Januar präsentiert wird.

Feuilleton / St. Petersburg

Eremitage: Rubens hat Gesellschaft

Die Ausstellung „Ritter der Verzweiflung. Krieger der Schönheit“ des Belgiers Jan Fabre irritiert die Besucher der Eremitage. Mit toten Tieren in seinen Räumen schreibt das Museum die Geschichte des Projekts „20/21“ fort, das seit Jahren das Verständnis von moderner Kunst in Russland neu definiert.

Feuilleton / Moskau

Gefühle in Glas

Ein Künstler mit Sinn für Humor zeigt Skulpturen, die einen über seine Heimat Odessa und Palmyra in die russische Hauptstadt führen. Bei der Ausstellung im „Russischen Museum für Ornamentale Kunst“ kann er es sich dabei nicht verkneifen, gegen den „größten“ aller französischen Staatsführer zu sticheln.

Feuilleton

Zerstörungswut als urbanes Konzept: Der „Flaneur“ entdeckt Moskau.

Seit 2013 nimmt sich die Berliner Zeitschrift „Flaneur“ alle sechs Monate eine Straße in einer neuen Stadt vor. Von März bis Mai besuchten die Flaneure Moskau. Entstanden ist die bald erscheinende Ausgabe über den Boulevardring. Die MDZ sprach mit Chefredakteur Fabian Saul über das Flanieren und darüber, was man in Moskau über seine eigene Stadt lernen kann.