Allgemein

Von Moskau nach Berlin und zurück

Die Moskauer Gespräche sind eine Marke in Moskau: Seit sieben Jahren diskutieren deutsche und russische Referenten zu aktuellen Themen im bilateralen Kontext. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung der Moskauer Deutschen Zeitung und des Deutsch-Russischen Forums. Erstmals auswärtig in Berlin war die Zeitung selbst Gegenstand der Diskussion. Am 20. Februar sind die Gespräche dem Thema der kommunalen und regionalen Partnerschaften gewidmet.

Allgemein

Moskauer Gespräche in Berlin: Diskutieren Sie mit!

2018 begeht die Moskauer Deutsche Zeitung zwanzigjähriges Jubiläum. Grund genug, um mit ehemaligen Redakteuren und Experten nicht nur auf die vergangenen 20 Jahre zurückzublicken, sondern auch einen Blick in die Zukunft zu wagen. Zum ersten Mal finden die Moskauer Gespräche auswärtig in Berlin statt. 

Moskau

Fixpunkt am Fünf-Sterne-Himmel: 25 Jahre Baltschug Kempinski in Moskau

Das Baltschug Kempinski Moskau hat in Russland Hotelgeschichte geschrieben: Bei seiner Eröffnung war es das erste internationale Fünf-Sterne-Haus im Lande. Zumindest in eigener Sache gibt es jetzt wieder Historisches zu vermelden: Das Luxushotel vis-à-vis vom Roten Platz feiert 25 Jahre seines Bestehens. Der deutsche Hotelchef Oliver Eller, 51, spricht im Interview über den Wandel der Zeiten in seinem Haus, in der Branche und in Moskau.

Moskau

Bauchentscheidung: Moskaus Burgermeistern auf den Zahn gefühlt

Jetzt wird Amerika noch einmal entdeckt – nämlich in Russland. Mit dem Burger hat sich ein Markenzeichen des American Way of Life auf der Speisekarte der Russen im wahrsten Sinne des Wortes „eingeburgert“ und ist speziell in Moskau aus der Gastronomie nicht mehr wegzudenken. Das liegt nicht zuletzt an sogenannten „Burgernajas“, Alternativen zu McDonald’s & Co., die den Fast-Food-Klassiker zu einem kulinarischen Erlebnis aufzuwerten versprechen. Was davon zu halten ist, zeigt eine Kostprobe.

Zeitgeschehen

Fritz Pleitgen: Als Moskau ein schlafender Riese war

Fritz Pleitgen war Reporter im Kalten Krieg. Als Auslandskorrespondent berichtete er in den 70ern für die ARD aus Moskau. In den wilden 90ern und Anfang der 2000er Jahre bereiste er Russland, schrieb mehrere Bücher und drehte Dokumentationen. Im Gespräch mit der MDZ blickt er zurück.